iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von The Aviator (Soundtrack from the Motion Picture) von Howard Shore abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Free Download
iTunes for Mac + PC

The Aviator (Soundtrack from the Motion Picture)

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

One would think that, after spending four years in Middle Earth providing Peter Jackson's The Lord of the Rings trilogy with its gargantuan Oscar-winning score, composer Howard Shore would take a little time off. Instead, the prolific Shore immediately set his sights on Martin Scorsese' s Howard Hughes biopic, The Aviator. Shore wastes little time in discarding his last project's epic choral arrangements and thunderous percussion, opting for a neo-classical feel that conjures up images of old silent films and pre-Cold War Hollywood — coincidentally, Shore's next project, Jackson's remake of King Kong, is set in the same sepia-toned period. This is Shore at his most elegant and free-spirited. From the dizzying "Icarus," with its Baroque tapestry of swirling strings giving sound to the wonder of flight, to the castanets that wander throughout, illuminating the Spanish influence that permeated the culture of 1930s southern California, The Aviator celebrates the "Golden Age" of cinema and music while simultaneously deconstructing it.

Biografie

Geboren: 18. Oktober 1946 in Toronto, Ontario, Canada

Genre: Soundtracks

Jahre aktiv: '60s, '70s, '80s, '90s, '00s, '10s

Howard Shore wurde an der Berklee School of Music in Boston ausgebildet. Er komponierte die Musik für mehr als 60 Filme, u.a. The Silence of the Lambs, Philadelphia und Seven. Während seiner Zusammenarbeit mit David Cronenberg entstand die Musik für Filme wie The Brood, Scanners, Videodrome, The Fly, Dead Ringers, Naked Lunch, M. Butterfly und Crash. Zwischen 1969-1972 spielte er Aufnahmen mit der Band Lighthouse ein, war er an der Konzeption der Sendung Saturday Night Live beteiligt und fungierte...
Komplette Biografie

Topalben und -titel von Howard Shore

Hörer kauften auch:

The Aviator (Soundtrack from the Motion Picture), Howard Shore
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Wir haben noch nicht genügend Bewertungen erhalten, um einen Durchschnittswert für diesen Artikel anzeigen zu können.

Auch verfügbar

Einflüsse

Von diesem Künstler beeinflusst

Zeitgenossen