iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Both Sides Now von Joni Mitchell abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Both Sides Now

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

Ex-husband Larry Klein, who serves as co-producer and musical director, explains in his liner notes that Joni Mitchell intended to tell the story of a "modern" romantic relationship in the songs, most of which come from the '30s and '40s. If so, her concept of a modern relationship is very troubled — most of the selections are unhappy love songs. Vince Mendoza's arrangements — a third of them played by a gigantic 71-piece orchestra, a third by a regular-size orchestra, and a third by a swing-style big band — often suggest the oceanic sweep and serious, melancholy tone of film noir movie music. They also do a lot of Mitchell's work for her. As a singer, she has never had much projection or power, but she is a master of phrasing and tone. Mitchell often sounds like an alternate Billie Holiday, with the breathiness and note decay characteristic of later Holiday, if none of her delayed timing. Both Sides Now is not revelatory in a musical sense, but it does achieve its intention of reconceiving Joni Mitchell as an interpretive singer.

Biografie

Geboren: 07. November 1943 in Fort Macleod, Alberta, Canada

Genre: Pop

Jahre aktiv: '60s, '70s, '80s, '90s, '00s, '10s

Irgendwann einmal in Zukunft wird Joni Mitchell vielleicht als die wichtigste und einflussreichste weibliche Musikkünstlerin des späten 20. Jahrhunderts angesehen werden. Kompromisslos und ikonoklastisch machte sie Erwartungen auf Schritt und Tritt zunichte; ihre ruhelose und innovative Musik entwickelte sich von einem zutiefst persönlichen Folk-Stil in Richtung Pop, Jazz, Avantgarde und sogar Welt-Musik. Ihre Platten verkauften sich zahlenmäßig zwar niemals so gut wie die ihrer Zeitgenossen, z.B....
Komplette Biografie