18 Titel, 1 Stunde, 15 Minuten

TITEL LÄNGE
2:10
Oboe Concerto in C, R. 447
5:04
3:41
4:30
Concerto in G Minor for Oboe
4:08
4:33
3:36
Oboe Concerto in D Minor
4:06
4:07
3:36
4:01
Concerto for Oboe d'amore, Strings and Continuo in A
3:43
6:44
3:00
Concerto a 5 in D Minor, Op. 9, No. 2 for Oboe, Strings, and Continuo
4:38
6:17
2:45
4:32

Infos zu Albrecht Mayer

Albrecht Mayer ist als Solo-Oboist bei den Berliner Philharmonikern bekannt, trat aber auch mit zahlreichen eigenen musikalischen Projekten in Erscheinung. Der 1965 in Erlangen geborene Musiker war zunächst Mitglied beim Bayerischen Landesjugendorchester, bevor er 1990 zu den Bamberger Symphonikern kam. 1992 wechselte er zu den Berliner Philharmonikern. Neben dem existierenden Repertoire beschäftigte sich Mayer auch mit der Transkription und dem Arrangieren von Musik, die ursprünglich für andere Instrumente geschrieben wurde – so arbeitete er, teilweise mit anderen zusammen, an Kompositionen von Bach, Händel, Vivaldi, Debussy, Ravel, Fauré und anderen. Seit 1999 hat Mayer verschiedene Alben veröffentlicht; seine Händel-Transkriptionen auf dem 2006 erschienenen New Seasons kamen sogar in die Pop-Charts.

  • HERKUNFT
    Bamberg, Germany
  • GENRE
    Klassik
  • GEBURTSDATUM
    1965

Top-Titel von Albrecht Mayer

Top-Alben von Albrecht Mayer

Top-Musikvideos von Albrecht Mayer

Andere hörten auch