45 Titel, 2 Stunden, 30 Minuten

TITEL LÄNGE
4:58
3:41
2:31
3:12
2:24
3:51
4:19
2:37
1:43
3:23
3:20
2:46
4:00
3:50
4:51
3:03
3:09
2:48
3:50
6:03
1:40
3:40
3:39
4:20
2:35
2:41
3:16
3:06
2:54
3:05
3:34
3:59
2:59
2:30
2:11
2:58
3:16
2:59
3:22
2:31
3:53
4:06
3:51
2:58
4:20

Infos zu Scott Walker

US-Sänger Scott Walker kam als Noel Scott Engel im Januar 1943 zur Welt und wurde in den Sechzigern als Frontmann der Walker Brothers bekannt, die in den Sechzigern mit Hits wie "Make It Easy on Yourself" und "The Sun Ain't Gonna Shine (Anymore)" die Charts stürmten (und nicht verwandt waren). Die Gruppe löste sich 1968 auf, Walker brachte schon ab 1967 eine Reihe von Soloalben heraus, auf denen seine künstlerischen Ambitionen in weitaus dunkleren Songs zu Tage traten. Neben einer kurzlebigen Reunion von 1975 bis 1978 konzentrierte sich Walker auf seine Solokarriere und wurde zur exzentrischen Kultfigur. Seine Aufnahmen reichen von Jacques-Brel-Coversongs hin zu sperriger Avantgarde-Musik – wobei er sich ab Mitte der Siebziger rar machte und nur noch gelegentlich neue Platten veröffentlichte.

  • HERKUNFT
    Hamilton, OH
  • GENRE
    Pop
  • GEBURTSDATUM
    09. Januar 1943

Toptitel von Scott Walker

Topalben von Scott Walker

Topmusikvideos von Scott Walker

Andere hörten auch