iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Simple Plan (Deluxe Version) von Simple Plan abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Simple Plan (Deluxe Version)

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

Pop-punk practitioners rarely make it to a third album without declaring some sort of newfound sensibility — they're going a little darker, say, or they're experimenting with a dancier sound. But Simple Plan stick to pretty familiar territory on album three, which maybe explains the unclever self-title: perhaps the plan for this one really is simple. The Montreal boys pound away at full speed here, cranking out a batch of short, frivolous songs that showcase Pierre Bouvier's nasal but weirdly appealing voice and one, "I Can Wait Forever," that seems to be rooted in real feeling. The whining hasn't let up (see "No Love" and "Generation"), but the fun hasn't either. Credit the producers: Timbaland's protégé Danja Hills pitches in, and so does Max Martin, a knob wizard known for shining up the songs of Kelly Clarkson and fellow Canadian Avril Lavigne. [Simple Plan was also made available in a CD/DVD edition.]

Kundenrezensionen

Neue Lieblingsband

Die beste Band die ich kenne und das Album ist Super!

Biografie

Gegründet: 1999 in Montreal, Quebec, Canada

Genre: Pop

Jahre aktiv: '90s, '00s, '10s

Die Punk-Popgruppe Simple Plan, die in Montreal ansässig ist, erblickte im Jahr 1999 das Licht der Welt. Der rohe, mutige und energiegeladene Punksound der Band, der sich wie Cheap Trick anfühlt, aber so rau wie Pennywise ist, führte zum hitzig witzigen No Pads, No Helmets...Just Balls, das im Frühjahr 2003 bei Lava herauskam. Das von Bob Rock produzierte zweite Album Still Not Getting Any... erschien ein Jahr später und enthielt die Hits "Crazy" und "Welcome to My Life." 2005 gab Simple Plan Live...
Komplette Biografie
Simple Plan (Deluxe Version), Simple Plan
In iTunes ansehen
  • 13,99 €
  • Genres: Pop, Musik, Alternative, Punk, Rock
  • Erschienen: 06.02.2008
  • Hinweis für Eltern

Kundenbewertungen

Wir haben noch nicht genügend Bewertungen erhalten, um einen Durchschnittswert für diesen Artikel anzeigen zu können.

Einflüsse

Von diesem Künstler beeinflusst

Zeitgenossen