4 Titel

TITEL LÄNGE
2:50
3:09
8:14
3:56

Infos zu Death Cab for Cutie

Das Indie Pop-Quartett Death Cab for Cutie begann als Soloprojekt des Sängers und Gitarristen Ben Gibbard. Der Underground-Erfolg der Kassette You Can Play These Songs' Chords beflügelte Gibbard, eine Vollzeitband zu engagieren und gemeinsam nahm Death Cab for Cutie im Sommer 1998 Something About Airplanes auf. Im Jahr 2000 folgten We Have the Facts and We're Voting Yes und die EP Forbidden Love. Eine beachtliche Anzahl neuer Stücke war auf dem Album The Photo Album des Folgejahres zu hören. 2003 erschien mit Transatlanticism das einfach umwerfende vierte Album der Band. Die Band ging später bei Atlantic unter Vertrag und veröffentlichte im Jahr 2005 Plans, das in den US Album-Charts auf Platz 4 landete. ~ Jason Ankeny

Top-Titel von Death Cab for Cutie

Top-Alben von Death Cab for Cutie

Top-Musikvideos von Death Cab for Cutie

Andere hörten auch