iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Too Much Fun! von The Holy Modal Rounders abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Too Much Fun!

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

The Holy Modal Rounders once again breathe life into American folk music with Too Much Fun. This offbeat collection is more than enough fun, with "Tea Song," "Year of Jublio" and "New John the Revelator" among the standouts. As they've done since 1963, the Rounders bring songs from several generations together for a whimsical tour of American music history.

Biografie

Gegründet: 1963 in New York, NY

Genre: Singer/Songwriter

Jahre aktiv: '60s, '70s, '80s, '90s, '00s

The Holy Modal Rounders were almost the very definition of a cult act. This isn't a case of a group that would be described by such clichés as "if only they got more exposure, they would certainly reach a much wider audience." Their audience was small because their music was too strange, idiosyncratic, and at times downright dissonant for mainstream listeners to abide. What makes the Rounders unusual in this regard is that they owed primary allegiance to the world of acoustic folk — not one...
Komplette Biografie

Topalben und -titel von The Holy Modal Rounders

Too Much Fun!, The Holy Modal Rounders
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Wir haben noch nicht genügend Bewertungen erhalten, um einen Durchschnittswert für diesen Artikel anzeigen zu können.

Von diesem Künstler beeinflusst

Zeitgenossen