„The Best Imitation of Myself: A Retrospective“ von Ben Folds auf Apple Music

71 Titel

TITEL LÄNGE
4:32
4:14
4:29
4:11
4:03
3:49
5:10
4:21
5:32
4:58
3:12
2:38
5:06
3:10
4:10
2:37
4:04
3:42
2:43
4:03
5:08
4:34
4:08
4:10
5:06
3:36
2:06
3:08
3:54
3:36
3:06
2:10
3:26
3:22
5:01
3:44
3:44
3:17
5:37
0:34
2:48
4:26
4:03
3:14
4:17
4:20
3:46
3:20
2:49
3:20
3:37
2:50
3:35
4:24
2:39
4:37
3:50
3:59
3:18
4:09
2:56
5:05
3:05
3:51
5:34
2:35
4:30
3:21
4:15
4:04
3:12

Infos zu Ben Folds

Im Gegensatz zu den meisten alternativen Bands der 90er, die sich auf verzerrten Teen-Angst-Rock konzentrierten, brachen Ben Folds Five auf erfrischende Weise mit der Norm und spielten einen Klavier-orientierten Sound à la Todd Rundgren, Jellyfish, dem frühen Joe Jackson, Billy Joel und dem frühen Elton John. Whatever and Ever Amen (1997) war möglicherweise die beste Power-Pop-Veröffentlichung der 90er, obwohl die Band ihren kommerziellen Durchbruch mit der Ballade "Brick" hatte. 1998 gab Folds sein erstes Soloalbum (Volume 1) unter dem Pseudonym Fear of Pop heraus. Die Band formierte sich für das 1999er The Unauthorized Biography of Reinhold Messner neu und Folds setzte seine Solokarriere mit Rockin' the Suburbs (2001), Songs for Silverman (2005) und Supersunnyspeedgraphic: The LP (2006) fort. ~ Greg Prato

  • HERKUNFT
    Winston-Salem, NC
  • GEBURTSDATUM
    Sep 12, 1966

Top-Titel

Top-Alben

Top-Musikvideos

Andere hörten auch