11 Titel, 50 Minuten

TITEL LÄNGE
4:47
5:02
4:03
5:47
2:51
6:01
3:58
4:44
3:51
4:13
5:20

Infos zu Kasabian

Kasabian vermischten musikalische Anleihen von den Stone Roses, Happy Mondays und Primal Scream mit von DJ Shadow beeinflusster Electronic-Musik, um die britische Presse in den frühen 2000er Jahren im Sturm zu erobern. Benannt nach Linda Kasabian, der Fahrerin von Charles Manson, die später als Kronzeugin auf Bewährung entlassen wurde, schaffte es das gleichnamige Debütalbum von Kasabian im Oktober 2004 in die Top 5 der UK-Albumscharts. Empire kam zwei Jahre später auf den Markt und schaffte es an die Spitze der UK-Charts, obwohl daraus nicht ganz so viele Singles veröffentlicht wurden wie aus seinem Vorgänger. Die Band nahm 2007 ihren NME Award mit nach Hause und begann noch im selben Jahr mit der Arbeit an ihrem nächsten Album. ~ David Jeffries

  • HERKUNFT
    Leicester, England
  • GEGRÜNDET
    1999

Top-Titel

Top-Videos

Andere hörten auch