10 Titel, 1 Stunde, 2 Minuten

TITEL LÄNGE
15:15
6:14
3:49
5:34
3:22
3:55
6:38
6:17
2:28
9:06

Infos zu Lacrimosa

Die Schweizer Goth-Band Lacrimosa begann 1990 als Ein-Mann-Projekt des 1972 in Frankfurt geborenen Musikers Tilo Wolff. Er veröffentlichte 1991 das Debütalbum Angst über sein eigenes Label Hall of Sermon, Einsamkeit (1992) und Satura (1993) folgten. 1994 kam die Finnin Anne Nurmi (*1968) zur Gruppe hinzu, die sich vom elektronischen Klang hin zu rockigeren Ansätzen entwickelte. Die Bekanntheit von Lacrimosa wuchs, das sechste Album Elodia kam 1999 sogar auf Platz 12 der Charts. Auch im neuen Jahrtausend folgten Platten wie Fassade (2001, #20) und Echos (2003, #13), der Stil der Gruppe wurde teils symphonischer. Das Album Revolution von 2012 war hingegen härter als die Vorgänger, als Gäste waren Accept-Drummer Stefan Schwarzmann und Kreator-Frontmann Mille Petrozza zu hören. Testimonium (2017) zeigte als Requiem in 4 Akten dagegen die kompositorischen Interessen der Band.

Andere hörten auch