„Some Skunk Funk“ von Michael Brecker auf Apple Music

10 Titel

TITEL LÄNGE
6:26
6:46
6:26
4:56
6:07
8:18
8:02
6:17
4:58
10:32

Infos zu Michael Brecker

Michael Brecker ist ein erstaunlicher Techniker und gilt seit Wayne Shorter als wichtigster Einfluss für Tenorsaxophonisten. Den größten Teil seiner Karriere verbrachte er als Spitzenstudiomusiker, der häufig in den Arrangements von Pop-Sängern zu hören war. Das führte dazu, dass einige Jazz-Fans seine Improvisationstalente übersahen. Nachdem der damals 38-Jährige 1987 sein erstes Album als Frontmann herausgegeben hatte, war er häufiger in anspruchsvollen Jazz-Besetzungen zu erleben. Er nahm weitere Album als Frontmann auf, spielte gemeinsam mit McCoy Tyner auf einem der einträglichsten Jazz-Alben des Jahres 1995 und ging mit den wiedervereinten Brecker Brothers auf Tournee. Er starb im Jahr 2007 an den Folgen eines Krebsleidens. ~ Scott Yanow

  • HERKUNFT
    Philadelphia, PA
  • GEBURTSDATUM
    Mar 29, 1949

Top-Titel

Top-Alben

Andere hörten auch