12 Titel, 58 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

War er bis dahin hauptsächlich Insidern ein Begriff, so schaffte der schwedische DJ und Musikproduzent Avicii 2013 mit seinem Studiodebüt „True“ den großen internationalen Durchbruch. Er holte sich für den Gesang so große Namen wie Adam Lambert oder Aloe Blacc. Gleich drei Singles aus dem Album – „Wake Me Up“, „Hey Brother“ und „Addicted To You“ – wurden echte Chart-Stürmer. Hier ist das Album, mit dem seine leider viel zu kurze Erfolgsstory begann.

UNSERE ANMERKUNGEN

War er bis dahin hauptsächlich Insidern ein Begriff, so schaffte der schwedische DJ und Musikproduzent Avicii 2013 mit seinem Studiodebüt „True“ den großen internationalen Durchbruch. Er holte sich für den Gesang so große Namen wie Adam Lambert oder Aloe Blacc. Gleich drei Singles aus dem Album – „Wake Me Up“, „Hey Brother“ und „Addicted To You“ – wurden echte Chart-Stürmer. Hier ist das Album, mit dem seine leider viel zu kurze Erfolgsstory begann.

TITEL LÄNGE

Infos zu Avicii

Avicii (bürgerlich: Tim Bergling) gehörte zu den prominentesten Vertretern der schwedischen House-Szene. Der 1989 in Stockholm geborene Musiker begann mit 18, Remixe und eigene Songs ins Netz zu stellen. Sein von Daft Punk und Steve Angello inspirierter melodischer Dance-Pop brachte ihm schnell Aufmerksamkeit und führte zu Remix-Aufträgen von Robyn und Little Boots. 2011 landete er mit "Levels" einen Hit, der weltweit die Charts stürmte. Weitere Erfolgssingles wie "I Could Be the One" und "Wake Me Up" folgten, 2013 erschien Aviciis Debütalbum True, das weitere Hits wie "Hey Brother" abwarf. 2014 präsentierte er mit True: Avicii by Avicii einen Remix seines eigenen Albums, 2015 folgte die zweite Platte Stories. Dann machten ihm gesundheitliche Probleme zu schaffen, sein Output verlangsamte sich. Im April 2018 wurde der 28-Jährige tot in einem Hotelzimmer aufgefunden.

URSPRUNG
Stockholm, Sweden
GENRE
Dance
GEBURTSDATUM
08. September 1989

Videos

Andere hörten auch