11 Titel, 52 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Das neunte Studioalbum von Radiohead ist eine unglaublich intensive Mischung aus vielschichtigem Rock und dystopischen Balladen von fast unwirklicher Schönheit. Obwohl frühere Werke immer wieder anklingen, wie etwa im sanft aufwühlenden „Daydreaming“, in „Ful Stop“ mit seinen fiebrig treibenden Gitarrengespinsten oder in Jonny Greenwoods ergreifenden Streicherspitzen, klingt „A Moon Shaped Pool“ sowohl wunderbar vertraut als auch aufregend neu. Dies gilt auch für „True Love Waits“, den unvergesslichen Track am Ende des Albums, der seit Mitte der 90er-Jahre absoluter Favorit bei allen Live-Auftritten von Radiohead ist – im Studio neu interpretiert als schwerelose und vom Piano getragene Meditation, die immer brillanter wird, während sie sanft dahinschwebt.

UNSERE ANMERKUNGEN

Das neunte Studioalbum von Radiohead ist eine unglaublich intensive Mischung aus vielschichtigem Rock und dystopischen Balladen von fast unwirklicher Schönheit. Obwohl frühere Werke immer wieder anklingen, wie etwa im sanft aufwühlenden „Daydreaming“, in „Ful Stop“ mit seinen fiebrig treibenden Gitarrengespinsten oder in Jonny Greenwoods ergreifenden Streicherspitzen, klingt „A Moon Shaped Pool“ sowohl wunderbar vertraut als auch aufregend neu. Dies gilt auch für „True Love Waits“, den unvergesslichen Track am Ende des Albums, der seit Mitte der 90er-Jahre absoluter Favorit bei allen Live-Auftritten von Radiohead ist – im Studio neu interpretiert als schwerelose und vom Piano getragene Meditation, die immer brillanter wird, während sie sanft dahinschwebt.

TITEL LÄNGE

Mehr von Radiohead

Das gefällt dir vielleicht auch