23 Titel, 1 Stunde 15 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Auf dem Cover seines brillanten Debütalbums blickt der polnische Sänger verwegen und herausfordernd seine Hörer an. Dabei ist seine Stimme mindestens so markant wie sein Äußeres, denn der versierte Countertenor versteht es zweifelsohne, unter die Haut der Hörer zu gehen und die Synapsen vibrieren zu lassen. Das Repertoire, das Orliński mithilfe des Barockensembles Il Pomo d'Oro aufgenommen hat, wird der verwirrenden Attraktivität dieses Charismatikers gerecht: Arien wenig bekannter Barockkomponisten, denen der Countertenor mit farbigen Koloraturen neues Leben einhaucht.

UNSERE ANMERKUNGEN

Auf dem Cover seines brillanten Debütalbums blickt der polnische Sänger verwegen und herausfordernd seine Hörer an. Dabei ist seine Stimme mindestens so markant wie sein Äußeres, denn der versierte Countertenor versteht es zweifelsohne, unter die Haut der Hörer zu gehen und die Synapsen vibrieren zu lassen. Das Repertoire, das Orliński mithilfe des Barockensembles Il Pomo d'Oro aufgenommen hat, wird der verwirrenden Attraktivität dieses Charismatikers gerecht: Arien wenig bekannter Barockkomponisten, denen der Countertenor mit farbigen Koloraturen neues Leben einhaucht.

TITEL LÄNGE