iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Headache Music von Torpedo Boyz abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Headache Music

Torpedo Boyz

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

The Torpedo Boyz are something quite unusual: an international DJ/production duo (Kentastic splits his time between Berlin and Tokyo, while Rollin Hand hails from Paris) that plays all its own instruments. Their debut album, which combines previously released singles and club tracks with new recordings, features some vinyl sound sources but no samples, and the result is a fat, funky sound that drips with analog juice and glows with rough-hewn warmth. The album opens powerfully with "Gimme a Bassline!" and then segues neatly into the horn-heavy "Start Being Nicer" (a heads-up to you radio programmers out there: both tracks are quite potty-mouthed, as is "Are You Talking to Me???"). Then things start getting interesting, and kind of twisted: "Au Jour et à l'Heure" features some nimble French sing-rapping, then "Jamais Imaginei" switches into Portuguese. "Bokura Wa Shonen Tantei-Dan" is a giddy takeoff on kung-fu stereotypes, and "Any Trash, Professor Abacus?" is a country-ragtime instrumental with a weird vocal interlude partway through, sung in a hard-to-identify foreign language. The program ends with a handful of fine remixes. The album's least exciting tracks are funky and fun, but not as distinctive as its best material — and if the worst you can say about album is that its least interesting tracks are funky and fun, then you're well ahead of the game.

Kundenrezensionen

Funky Beatz

Ja Mann, das ist funky Shit von heute, der Spaß macht. Die Berliner Kentastic & Rolin' Hard zitieren munter alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, und führen das ganze mit Humor und einer ordentlichen Portion Groove wieder zusammen. Das so Entstandene lässt sich nicht brav in eine Schublade zwängen, sondern geht seinen eigenen Weg, ohne sich aus der Bahn werfen zu lassen: von Big Beat bis Acid Jazz, von NuFunk bis zum weltoffenen Fun-Pop, von Country-Rap bis zur Glam-PunkRock-Keule (die man erst mal überleben muss). Zielstrebig und unberechenbar wie ein Torpedo halt.

Trashig COOL!

Für mich als DurchschnittsMusikhörer ist HEADACHE MUSIC ein colles Album. Die Songs sind abwechslungreicher, die Beats teilweise komplett komplimentär. Einige Songs klingen trashig, was ich an den Torpedo Boyz wirklich schätze! Das Gefühl mitten drin zu sein, setzt spätestens bei "Gimme a Baseline" ein.

Headache Music, Torpedo Boyz
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen