iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von At the End of the Day von Till Brönner abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

At the End of the Day

Till Brönner

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

At the End of the Day is an album of light jazz covers of rock songs, which turned out to be a fun idea on the surface, but with little depth beneath. To Till Brönner's credit, he tried to push the envelope quite a bit at the track selection stage — if the Beatles are an expected selection, and Bowie more or less so too, the Killers are a potentially exciting choice, and the addition of sexy goth metal kings Type O Negative — who contribute "Summer Breeze" — sounds like a one-way ticket to postmodern joy land. The thing is, however, all the picks really lend themselves well to pop-jazz renditions with all the required attributes — sentimental crooning (competent, but appropriately tame), midtempo rhythms, background strings, and sweet, lulling melodies. Brönner throws in some trumpet, of course — that's his thing — but this only boosts the '80s ballad vibe of the record. At the End of the Day would be a welcome soundtrack for a trip to a nice restaurant — a godsend if you're on a date — but musically, it's not nearly as challenging as the track list would lead you to believe. Chances are, those unaware of the album being a set of covers would never realize that, taking it simply for nice background music — as cohesive as Muzak is supposed to be, and with little in the way of oddities, space or otherwise. It's still a great record in its own weight class — soft, laconic, unobtrusive, and pleasant, possibly even beautiful. But it fails to escape the ultimate pitfall of cover albums — the music is nice, but you still get the urge to listen to the originals if you recognize any.

Kundenrezensionen

Dies ist keine...

..."Piraten"-Rezension eines x-beliebigen Compilation-Anbieters wie "Böhmen-und-Mähren-Relax-Lounge-Chilling-Beat...etc...etc". Dieser S(a)eitenhieb sei mir erlaubt. Also zu den Fakten: Man möchte meinen der sypathische Herr Brönner hätte bei dem Versuch jemanden singen zu lassen, und sei es sich selbst, schon genug blaue Flecken abbekommen...der arme Herr Quasthoff fragt sich heute noch warum er sein erstes Jazz-Album von Herrn Brönner machen ließ. Nur soviel dazu: Herr Brönner hat nix gelernt und sollte sich vielleicht an dem Zitat von Frau Schöneberger "...jetzte sing SIE auch noch..." ein Beispiel nehmen. Dieses Album ist bis auf die Titel 9 und 13 ein leider nicht erstzunehmender Versuch. Wenn da nicht eins wäre, nämlich die absolute Stärke von Herr Brönner zu arrangieren und einen Soundteppich zu weben auf dem man gerne von morgens bis Abends wandeln möchte...wäre eben da, ja, ja ich wiederhole mich, nicht der "störende" Gesang. Sorry Herr Brönner aber: "ICH WILL WIEDER EIN GENIALES TROMPETENALBUM". Nicht weniger aber eben bitte auch nicht MEHR!!!!!

Musik toll, Gesang....

....keine Frage, musikalisch hat das Album von Herrn Brönner schon etwas zu bieten, aber gesanglich ist es überhaupt nicht mein Geschmack. Trotzdem passt das Album super wie Rührei und Speck zum Sonntag Morgenfrühstück plus Songs von den Compilations Baltic Chill Café 1 & 2 und alles ist super!
Danke Till Brönner!!!!

Jazz is gone

Du bist dir nicht treu Till. X-Factor und Gesang passt nicht zu dir. Mach Jazz!!!

Biografie

Geboren: 06. Mai 1971 in Viersen, Germany

Genre: Jazz

Jahre aktiv: '90s, '00s, '10s

Trumpeter and crooner Till Brönner was the most famous German jazz musician of his generation, updating traditional bebop sensibilities via elements of contemporary R&B and hip-hop. Born in Viersen, Germany, on May 6, 1971, Brönner discovered the music of Charlie Parker at 13, and later studied jazz trumpet at the Hochschule für Musik Köln. After just three semesters, he turned professional as a member of pianist Horst Jankowski's RIAS-Tanzorchester. In 1993 he cut his debut solo LP, Generations...
Komplette Biografie
At the End of the Day, Till Brönner
In iTunes ansehen
  • 10,99 €
  • Genres: Jazz, Musik, Vokal-Jazz, Latin Jazz, Zeitgenössischer Jazz
  • Erschienen: 15.10.2010

Kundenbewertungen

Einflüsse

Zeitgenossen