15 Titel, 55 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Acht Jahre sind im Musikgeschäft eine verdammt lange Zeit, aber AC/DC haben immer wieder gezeigt, dass für sie bestimmte Regeln nicht gelten. Nach fast einem Jahrzehnt Pause, schlagen sie wieder zu mit gnadenlos rockenden neuen Songs. „Black Ice“ reiht sich als hartes und hungriges Album nahtlos in die Reihe ihrer Hard-Rock-Triumphe wie „Back in Black“ und „Razor's Edge“ ein. Kompromisslos, roh und kantig kommen die 15 neuen Songs daher, die die Jungs mit dem bekannten Produzenten Brendan O'Brien auf die Beine gestellt haben. Zu den Highlights gehören das gewaltige „Anything Goes“, das treibende „Big Jack“ und „Rock 'n' Roll Train“, das nicht zuletzt durch die riesige Lokomotive auf der Bühne zu einem Markenzeichen ihrer Welttournee 2008 wurde.

UNSERE ANMERKUNGEN

Acht Jahre sind im Musikgeschäft eine verdammt lange Zeit, aber AC/DC haben immer wieder gezeigt, dass für sie bestimmte Regeln nicht gelten. Nach fast einem Jahrzehnt Pause, schlagen sie wieder zu mit gnadenlos rockenden neuen Songs. „Black Ice“ reiht sich als hartes und hungriges Album nahtlos in die Reihe ihrer Hard-Rock-Triumphe wie „Back in Black“ und „Razor's Edge“ ein. Kompromisslos, roh und kantig kommen die 15 neuen Songs daher, die die Jungs mit dem bekannten Produzenten Brendan O'Brien auf die Beine gestellt haben. Zu den Highlights gehören das gewaltige „Anything Goes“, das treibende „Big Jack“ und „Rock 'n' Roll Train“, das nicht zuletzt durch die riesige Lokomotive auf der Bühne zu einem Markenzeichen ihrer Welttournee 2008 wurde.

TITEL LÄNGE
4:20
3:34
3:57
3:22
3:10
4:06
3:17
3:28
3:34
3:10
3:53
4:15
4:41
3:22
3:25

Infos zu AC/DC

In den 70er Jahren entwickelte sich AC/DCs gewaltiges Powerakkord-Geschrei zum einflussreichsten Sound des Hard Rock. In gewisser Weise stellte die Musik dieser Band eine Reaktion zum aufgeblasenen Art Rock und dem trampeligen Arena Rock der Zeit dar, denn egal wie riesig und aufgedunsen ihre Gitarrenakkorde waren, gab es einen ganz klaren Sinn für Distanz und Zurückhaltung. AC/DCs Zug entgleiste, als der Sänger Bon Scott 1980 starb. Die Band fand Ersatz und spielte ihr Bestseller-Album Back in Black ein, das sich allein in den USA mehr als zehn Millionen Mal verkaufte. In den folgenden Jahren galt AC/DC als eine der größten Rock-Bands der Welt. ~ Stephen Thomas Erlewine

  • HERKUNFT
    Sydney, Australia
  • GEGRÜNDET
    1973

Top-Titel

Top-Videos

Andere hörten auch