8 Titel, 1 Stunde 15 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Die nach vielen Jahren endlich fertiggestellte Elbphilharmonie in Hamburg wird nicht nur als neues Wahrzeichen der Stadt gehandelt, sondern bietet auch eine Akustik allererster Güte. Für die ersten Aufnahmen in seiner neuen Heimat interpretierte das Elbphilharmonie Orchester zwei sinfonische Werke des Hamburger Ehrenbürgers Brahms – eine perfekte Kombination und der Beginn einer neuen Ära.

UNSERE ANMERKUNGEN

Die nach vielen Jahren endlich fertiggestellte Elbphilharmonie in Hamburg wird nicht nur als neues Wahrzeichen der Stadt gehandelt, sondern bietet auch eine Akustik allererster Güte. Für die ersten Aufnahmen in seiner neuen Heimat interpretierte das Elbphilharmonie Orchester zwei sinfonische Werke des Hamburger Ehrenbürgers Brahms – eine perfekte Kombination und der Beginn einer neuen Ära.

TITEL LÄNGE

Infos zu Thomas Hengelbrock

Dirigent Thomas Hengelbrock wurde als Experte für historische Aufführungspraxis bekannt. Der 1958 in Wilhelmshaven geborene Musiker studierte zunächst Violine und machte 1985 als Gründer des Freiburger Barockorchesters von sich reden. In den Neunzigern gründete er den Balthasar-Neumann-Chor und das Balthasar-Neumann-Ensemble, mit denen er Werke aus verschiedensten Epochen mit historischer Authentizität aufführte. Er dirigierte unter anderem das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, arbeitete mit Pina Bausch an der Pariser Oper zusammen und führte Wagners Tannhäuser bei den Bayreuther Festspielen auf. Hengelbrock wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter der Praetorius-Musikpreis 2012 und der Herbert-von-Karajan-Musikpreis 2015-16. Anfang 2017 dirigierte er das Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie, dem aufwendig gebauten Hamburger Konzerthaus.

Andere hörten auch