„Clarity (Deluxe Version)“ von Zedd auf Apple Music

22 Titel

UNSERE ANMERKUNGEN

Der aufstrebende russisch-deutsche Musiker hatte bereits 2012, vor Veröffentlichung seines Debütalbums, gute Kontakte zur US-Szene. Auf diesem Album widmete Zedd sich mit einem Mainstream-Ansatz der elektronischen Tanzmusik, ging dabei stilistisch vielfältig vor und mischte die einzelnen Tracks per Intros und Outros quasi ineinander, so dass eine lange Tanzparty entstand. Diese orientierte sich an gängigen Sounds der Szene und enthält zum Schluss unter anderem einen Remix von Skrillex. Gastsängerinnen sind unter anderem Ellie Goulding und Foxes.

UNSERE ANMERKUNGEN

Der aufstrebende russisch-deutsche Musiker hatte bereits 2012, vor Veröffentlichung seines Debütalbums, gute Kontakte zur US-Szene. Auf diesem Album widmete Zedd sich mit einem Mainstream-Ansatz der elektronischen Tanzmusik, ging dabei stilistisch vielfältig vor und mischte die einzelnen Tracks per Intros und Outros quasi ineinander, so dass eine lange Tanzparty entstand. Diese orientierte sich an gängigen Sounds der Szene und enthält zum Schluss unter anderem einen Remix von Skrillex. Gastsängerinnen sind unter anderem Ellie Goulding und Foxes.

TITEL LÄNGE
5:13
3:10
4:03
3:45
4:31
6:01
4:04
3:37
5:47
5:36
3:37
3:37
3:45
14 4:33
4:29
5:21
3:24
18 4:36
19 3:31
20 4:09
21 4:12
22 3:38

Infos zu Zedd

Der Electro-House- und Dubstep-Produzent Zedd (bürgerlich: Anton Zaslavski ) wurde 1989 in Russland geboren, wuchs aber in Deutschland auf. Mit vier Jahren übte er schon am Klavier, später wechselte er zum Schlagzeug und spielte in der Metalcore-Band Dioramic, bevor er sich 2009 in die Welt der Elektronik begab. Mit seinem Remix des Skrillex-Tracks "Scary Monsters and Nice Sprites" machte er sich 2010 erstmals einen Namen; außerdem bearbeitete Zedd Songs von Lady Gaga, B.o.B und Empire of the Sun. Nach einigen Singles und EPs erschien 2012 Zedds Debütalbum Clarity, dessen erste Single "Spectrum" bis an die Spitze der US-Dance-Charts schoss. Zusammen mit Miriam Bryant nahm er 2014 für den Film Divergent den Titelsong "Find You" auf, bevor er 2015 sein zweites Album True Colors veröffentlichte.

  • HERKUNFT
    Kaiserslautern, Germany
  • GEBURTSDATUM
    Sep 2, 1989

Top-Titel von Zedd

Top-Alben von Zedd

Top-Musikvideos von Zedd