iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Clarity von Zedd abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Clarity

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

In the span of a few years, Anton Zaslavski was inspired by Justice to make electronic dance music, reached out to Skrillex and remixed "Scary Monsters and Nice Sprites," became an in-demand producer of remixes and original material, and signed to mainstream label Interscope. His remixes for the Black Eyed Peas and Lady Gaga, combined with production for Justin Bieber's Believe and singles like "The Anthem," "Shave It," and "Spectrum," made the German musician, still in his early twenties, a rising star in EDM and pop. Zaslavski's rapid ascent says more about his talent and creativity than the lack of skill and imagination required to make dance music. He was the drummer in a metalcore band, but he has definitely found his calling here. Clarity's lone pre-Interscope track is "Shave It," retitled "Shave It Up," made more musical with an all-strings coda, and yet shortened to a brisk 3:11. The song's grand and extended conclusion makes an early-in-the-album statement, however ostentatious, that Zaslavski can compose circles around the majority of EDM producers and do so in a concise fashion. He also knows how to construct an album. This plays out like it was developed and arranged for the sake of repeated listening rather than a quick fix for listeners in need of a rush. That said, there are plenty of peak moments that reflect the immediacy and desperation of adolescent relationships, like the stadium-ready title song (featuring Louisa Rose Allen, aka Foxes) and the fully developed modern pop of "Spectrum" (fronted in a boyish, bright-eyed manner by Matthew Koma). The instrumentals tend to be relatively restrained, but most of them are more attractive than the songs featuring big-name vocalists Ryan Tedder and Ellie Goulding. Zaslavski's not quite in a field of his own yet. "Stache" shamelessly displays the producer's indebtedness to key Justice influence Daft Punk — it might as well be subtitled "Aerodynamic 2K12" — but he's getting there. Anyone who appreciates well-crafted dance-pop should probably keep up with him.

Kundenrezensionen

Zedd <33

ENDLICH!

Das erste Album von Zedd,endlich auf iTunes!Zwar einen Monat später als in den meisten anderen Ländern und auf Beatport,aber hauptsache,das Album kommt heraus!

Ich freue mich schon seit Wochen auf dieses Ereignis!Zedd ist ein extrem guter und talentierter deutscher Electro-DJ mit Dubstep-Einflussen,ich liebe seinen Stil!:)

Fünf Sterne für einen großartigen Künstler und ein tolles erstes Album!

suuuper!

alles was der gute zedd anfasst gefällt mir :) das einzige was nervt ist dass die amis das album schon seit nem monat oder so kaufen können -.- die bei itunes werden auch immer schlechter! aber da kann zedd ja nix für von daher 5sterne alleinschon für den gleichnamigen titel clarity! ;)

Genial!

Geniales Album. Selten so etwas perfektes zu hören bekommen!

Hab seinen Werdegang von Anfang an verfolgen können und dieses Debut ist ihm absolut gelungen!

Meiner Meinung nach gibt es zur Zeit in diesem Genre nichts besseres als ZEDD!!
Lasst euch so ein Feuerwerk nicht entgehen!!

Biografie

Geboren: 02. September 1989 in Kaiserslautern, Germany

Genre: Dance

Jahre aktiv: '10s

Der Electro-House- und Dubstep-Produzent Zedd (bürgerlich: Anton Zaslavski ) wurde 1989 in Russland geboren, wuchs aber in Deutschland auf. Mit vier Jahren übte er schon am Klavier, später wechselte er zum Schlagzeug und spielte in der Metalcore-Band Dioramic, bevor er sich 2009 in die Welt der Elektronik begab. Mit seinem Remix des Skrillex-Tracks "Scary Monsters and Nice Sprites" machte er sich 2010 erstmals einen Namen; außerdem bearbeitete Zedd Songs von Lady Gaga, B.o.B und Empire of the Sun....
Komplette Biografie