11 Titel, 40 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

B wie Big Band, C wie Chanson, W wie Walzer – und einiges mehr!

Mastered for iTunes

UNSERE ANMERKUNGEN

B wie Big Band, C wie Chanson, W wie Walzer – und einiges mehr!

Mastered for iTunes
TITEL LÄNGE
3:10
3:02
3:30
3:50
2:46
4:22
4:55
3:34
3:51
3:41
4:03

Bewertungen und Rezensionen

4.5 von 5

22 Bewertungen

22 Bewertungen

Furchtbar

AustralianSciroccoman

Einfach mal reinhören...

Gelungen und stimmiges Album!

Pedrinho

Das Album zeigt für mich eine Weiterentwicklung und ist in sich musikalisch sehr stimmig und rund! Gut gemacht und weiter so kann man da nur sagen.

Wundervoll ungewöhnlich

l_arendt

So eine liebevoll gemachte Platte! Jeder Song ein kleines Kunstwerk."Frauen wie Sterne" gefällt mir (momentan) am besten! Klingt wie ein mystischer James-Bond-Soundtrack. "Stadt Land Fluss" ist textlich toll. Fein beobachtete Bilder und Situationen. Die ganze Mischung des Albums ist wundervoll ungewöhnlich und abwechslungsreich! Sehr erfrischend.

Infos zu Anna Depenbusch

Die Popsängerin und Liedermacherin Anna Depenbusch wurde am 17. Oktober 1977 in Hamburg geboren. Schon seit 2003 ist sie unter dem Pseudonym Anastasica Teil des Chillout-Projekts Max Melvin; ihr eigenes Debütalbum Ins Gesicht, eine Mischung aus Pop und Chanson, erschien 2005 bei Rintintin Musik. Die ausgekoppelte Single "Heimat" wurde für den Deutschen Musikautorenpreis nominiert. Ihr zweites Album Die Mathematik der Anna Depenbusch erschien 2011 und belegte Platz 25 in den deutschen Charts. Da die Platte so erfolgreich war, nahm Depenbusch ihre Lieder im selben Jahr nochmals nur mit Klavierbegleitung auf; das Resultat erschien unter dem Titel Die Mathematik der Anna Depenbusch in Schwarz-Weiß. 2012 kam ihr Album Sommer aus Papier heraus, das gleich auf Platz 34 der deutschen Albumcharts landete. Im selben Jahr erhielt sie den Fred-Jay-Preis und den Deutschen Chanson-Preis.

  • HERKUNFT
    Hamburg, Germany
  • GENRE
    Pop
  • GEBURTSDATUM
    17. Oktober 1977

Videos

Hörer kauften auch