iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Deflorate von The Black Dahlia Murder abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

Combining death metal with anything resembling melody kinda defeats the whole purpose, doesn't it? Guess no one ever bothered to tell the Black Dahlia Murder this heavy metal golden rule, as evidenced by their fourth studio release overall, 2009's Deflorate. But don't be misled: it's not like they're going to be confused anytime soon as power pop champions when it comes to melodic content — it's a tiny pinch of melody stirred into gallons of brutal extreme metal. The album signals the first appearance by new guitarist Ryan Knight, replacing John Kempainen, who played on all of the group's previous studio efforts. However, the slight lineup hiccup has not affected the ferocity of the Black Dahlia Murder's mighty metal attack, especially on such eardrum blasters as "Necropolis" and "Denounced, Disgraced." As with past Black Dahlia Murder releases, Trevor Strnad is one of the genre's most impressive vocalists, as he effortlessly alternates between screechy screams and guttural growls, without ever missing a beat. Some bands soften their approaches with experimentation as their discographies grow. Deflorate proves that the Black Dahlia Murder will not be listed in this category anytime soon.

Kundenrezensionen

Gutes Album aber ...

Das momentan aktuellste Werk von TBDM. Ein gutes Album und sicherlich eine Weiterentwicklung des Sounds der Band. Dennoch ist für mich nach wie vor 'Unhallowed' das beste Album von den bisherigen.

Anspieltip ist für mich der erste Track.

Gutes Album

Nach Nocturnal was meiner meinung nach das beste Album von TBDM ist, ist das Album eher schwach, man braucht ein paar durchläufe um den Songs etwas abzugewinnen.

Nichts desto troz ein gutes Album, typischer TBDM Sound. Vielleicht liegt es an dem neuen Lead gitarrist, aber bei Nocturnal fand ich die Melodien eingängiger, als auf der neunen Scheibe.

bis jetzt am schlechtesten

Unhollowed war brilliant und ein Geniales debüt, Miasima ist recht gut und Nocturnal& Ritual zeigt dass die Band es versteht gute Musik zu machen, dafür war deflorate mir zu soft und zu eintonig

Biografie

Gegründet: Detroit, MI

Genre: Rock

Jahre aktiv: '00s, '10s

Detroit's the Black Dahlia Murder, named for the infamous 1947 slaying of 22-year-old Elizabeth Short, aka the Black Dahlia, actually sounds like they should live in Scandinavia, whence originates much of the frenetic brand of death and black metal that inspires them. Formed in January 2001, the Black Dahlia Murder followed their six-song What a Horrible Night to Have a Curse demo with the four-track A Cold-Blooded Epitaph EP, which was released on their own Lovelost Records. Having already made...
Komplette Biografie
Deflorate, The Black Dahlia Murder
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Zeitgenossen