2 Titel, 8 Minuten

TITEL LÄNGE

Infos zu Gisbert zu Knyphausen

Mit seinen melancholischen und emotionalen Liedern machte sich Gisbert zu Knyphausen einen Ruf als deutschsprachiger Singer/Songwriter, der besonders durch die Ehrlichkeit seiner Texte auffiel. Der 1979 in Wiesbaden geborene Musiker studierte in den Niederlanden Musiktherapie, bevor er 2005 das Indie-Label Omaha mitgründete. 2008 erschien sein selbstbetiteltes Debütalbum, im Folgejahr gewann er den "HANS" als bester Hamburger Künstler. Mit dem zweiten Album Hurra! Hurra! So nicht. kam er 2010 auf Platz 12 der Charts. Mit dem Hamburger Musiker Nils Koppruch startete er die Band Kid Kopphausen, die 2012 das Album I veröffentlichte. Noch im selben Jahr starb Koppruch allerdings an den Folgen einer Herzmuskelentzündung. Zu Knyphausen zog sich eine Zeitlang zurück und tauchte als Gastmusiker bei Olli Schulz auf. Erst 2017 meldete er sich mit Das Licht dieser Welt zurück.

Videos

Andere hörten auch