iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Empire von The Word Alive abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Kundenrezensionen

Heilige sc*****e

Das ist , finde ich , der beste grad zwischen aggressivem gecrawle und genial gefühlvollen Gesängen und dazu noch die geniale abwechlungsreiche Hintergrund Musik zu dem crawlen und singen
Ich möchte sagen dieses Album schlägt sogar iconoclast von Heaven shall Burn was auch ein sehr gutes Album ist

Keineswegs besser als HSB

1. Man nennt das growlen oder shouten oder screamen. Crawlen kannste im Schwimmbad

2. Das es 'ne gute EP ist stimmt. Sehr gut sogar. Aber dass des besser ist als HSB - da macht mein Vorredner sich michael Jackson zum Vorbild und lehnt sich zu weit aus den Fenster.

Biografie

Gegründet: 2008 in Phoenix, AZ

Genre: Rock

Jahre aktiv: '00s, '10s

Formed in 2008, the Word Alive are a metalcore band based out of Phoenix, Arizona. Originally founded by singer Craig Mabbitt and guitarists Zack Hansen and Tony Pizzuti, the band served as a side project for Mabbitt, who joined Escape the Fate around the same time. Filling out their membership with bassist Nick Urlacher, drummer Tony Aguilera, and keyboardist Dusty Riach, the band began to develop a sound, though their progress was stunted by Mabbitt's rigorous touring schedule, causing the band...
Komplette Biografie
Empire, The Word Alive
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Zeitgenossen