16 Titel, 47 Minuten

TITEL LÄNGE

Infos zu Bosca

Der deutsche Rapper Bosca begann seine Karriere als Teenager bei dem Frankfurter Kollektiv Ultrakaos - eine Szene, die eng mit der Ultra-Bewegung zusammenhängt, also einer Gruppe von fanatischen Fußballfans. Ultrakaos veröffentlichten 2008 und 2009 EPs, dann erschien 2010 eine Zusammenarbeit zwischen Bosca und Face mit dem Titel Kinokarte: Film eines Lebens. Ende des Jahres kam Bosca bei Vegas neuem Label Freunde von Niemand unter, wo er 2011 sein Solodebüt Fighting Society veröffentlichte. 2012 folgte die dritte Ultrakaos-EP König der Luft. Ein Jahr später meldete sich Bosca solo mit seinem zweiten Album Solange es schlägt zurück. Mit einem Kollabo-Album mit Vega, Alte Liebe rostet nicht, kam er 2016 auf Platz 4 der Charts. Anfang 2017 konnte Bosca auch mit seinem dritten Soloalbum Cobra 3 die Top 5 erreichen.

HEIMATORT
Frankfurt, Germany

Videos

Andere hörten auch