32 Titel, 2 Stunden 14 Minuten

TITEL LÄNGE

Infos zu Olli Banjo

Der deutsche Rapper Olli Banjo wurde im Januar 1977 als Oliver Olusegun Otubanjo in Heidelberg geboren, wuchs aber in Aschaffenburg auf. Der Sohn eines Nigerianers und einer Deutschen wurde mit 16 Mitglied der Rapband Maximale Lautstärke, konzentrierte sich aber ab 2001 mit der Veröffentlichung der Single "Rotlicht" auf seine Solokarriere. Mit Erste Hilfe brachte er 2003 sein erstes Soloalbum heraus und startete ab 2004 seine Mixtape-Reihe Sparring. Mit drei weiteren Alben und ebensovielen Mixtapes konnte er seinen Ruf in der Hip-Hop-Szene festigen. 2010 erschien seine Platte Kopfdisco, die mit Gastauftritten von Kool Savas und Xavier Naidoo aufwarten konnte und bis auf Platz 15 der Albumcharts kam. Vier Jahre später erschien das nächste Album Dynamit.

HEIMATORT
Heidelberg, Germany
GEBURTSDATUM
12. Januar 1977