38 Titel, 2 Stunden 6 Minuten

TITEL LÄNGE
1

Infos zu Mireille Mathieu

Die Französin Mireille Mathieu wurde in den Sechzigern und Siebzigern als Chanson-Sängerin bekannt, deren kraftvolle Stimme an die legendäre Edith Piaf erinnerte. Die 1946 geborene Mathieu wurde in Avignon geboren und finanzierte sich ihren Gesangsunterricht mit Arbeit in einer Konservenfabrik. Anfang der Sechziger wurde sie von Johnny-Hallyday-Manager Johnny Stark entdeckt und gefördert. Bald war Mathieu als "Spatz von Avignon" bekannt und wurde mit Songs wie "Mon credo", "C'est ton nom" und "Qu'elle est belle" in Europa berühmt; in Deutschland kam sie auch mit deutschsprachigen Liedern wie "Hinter den Kulissen von Paris", "Akropolis adieu" und "La Paloma adé" in die Charts. Mathieu zählt zum nationalen Kulturerbe Frankreichs und blieb auch im neuen Jahrtausend mit zahlreichen Veröffentlichungen aktiv.

HEIMATORT
Avignon, France
GEBURTSDATUM
22. Juli 1946

Videos

Andere hörten auch