„Iron Will“ von Grand Magus auf Apple Music

9 Titel

TITEL LÄNGE
3:13
3:31
0:39
5:01
4:15
5:35
4:49
5:15
9:01

Infos zu Grand Magus

Die klangliche Identität des Trios Grand Magus aus Stockholm bezieht seine Einflüsse sowohl vom Hardrock wie auch vom Stonerrock der Siebziger (die Band nennt das "Doom Blues"). Anfang 2001 gingen sie mit Dismember-Drummer Fred Estby als Produzent in das lokale Studio Das Boot und nahmen ihr selbstbetiteltes Debütalbum auf, das später im selben Jahr veröffentlicht wurde. Seitdem haben Grand Magus fünf weitere Alben herausgebracht: Momument im Jahr 2003 (auf JVC), Wolf's Return im Jahr 2005 und Iron Will 2008 (beide auf Candlelight), Hammer of the North 2010 (auf Roadrunner) und Hunt im Jahr 2012 (auf Nuclear Blast). Leadsänger Janne änderte irgendwann seinen Namen zu J.B. (seine Initialen) und stieg dann auch als Sänger bei der schwedischen Stoner-Metal-Band Spiritual Beggars ein. ~ Eduardo Rivadavia

  • HERKUNFT
    Stockholm, Sweden

Top-Titel

Top-Alben

Top-Musikvideos

Andere hörten auch