iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Extreme Behavior von Hinder abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Extreme Behavior

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

Released in September 2005, Hinder's Extreme Behavior revives the riffs and misogynistic tone of 2001 albums from Puddle of Mudd and Nickelback for a whole new batch of undergrads. This isn't so much post-grunge as it is straight-up dude rock. The artwork is a triggered response collage of lingerie and Jäger, and the music blares like a stereo left on in the keg room, all swear words and electric guitar blab. Hinder singer Austin Winkler is a stand-in for Nickelback's Chad Kroeger, and his lyrics? Like the chorus of lead single "Get Stoned" that asserts sex is better when the participants are angry and high, Winkler doesn't show a lot of class on Behavior. Hinder do try a little tenderness here and there. They sound like a heavier Wallflowers on "Nothin' Good About Goodbye," and "Lips of an Angel" carries the power ballad torch complete with a soaring solo stolen from hair metal's golden era. "Homecoming Queen" is another take on the good-girl-tarnished-by-big-bad-L.A. story; it's also a pretty obvious rewrite of Guns N' Roses' "Sweet Child o' Mine." For the most part, Hinder are all about big dumb rock, the kind of stuff that's happily ignorant of common courtesy or trying much of anything new musically.

Kundenrezensionen

absolut empfehlenswert !!! rock like rock should be - kerzengerade!!!

das ist eine der bands,die heute schon kult wären, hätte es sie vor 20 jahren gegeben! sensationeller klarer, gerader rock, eine stimme, die es in sich hat, riffs der besten art, melodischer rock, mal hart mal hartzart - nie flach oder gar seicht! Besonders zu empfehlen sind für mich "Better Than Me" - eine der besten ROCK-Balladen der letzten Jahre, und "Bliss" - ursprünglicher Rock vom feinsten...aber auch "Shoulda" kann man bedenkenlos weiter empfehlen und sich zu Gemüte führen..."Lips of an Angel" ist da schon eher etwas für den breiteren Geschmack, beileibe nicht schlecht, aber doch ein wenig "konsum-orientierter", als die anderen songs --- TOP-ALBUM!!!

Endlich

Endlich Kommt Lips of An Angel nach deutschland nach dem es in den USA schon viele erfolge gefeiert hat!=)

ne Flasche Wiskey und 3 Packungen Kippen am Tag

tolles Lied, ich kannte Hinder noch nicht, aber als ich "lips of an angel" das erste mal im Radio gehört hab, war ich gleich hin und weg...Austins Stimme klingt so schön rau, aber ehrlich...nach Wiskey und vielen vielen Zigaretten am Tag...

Biografie

Gegründet: 2001 in Oklahoma City, OK

Genre: Rock

Jahre aktiv: '00s, '10s

Die Post-Grunge-Rocker von Hinder gründeten ihre Band nach dem Jahr 2000 in Oklahoma City, wo Joe Garvey und Schlagzeuger Cody Hanson auf Austin Winkler trafen, der bei einer College-Party Coversongs zum Besten gab. Die drei bildeten den Kern von Hinder und hatten als Vorgruppe von Bands wie Theory of a Deadman ein paar Gigs. Änderungen in der Aufstellung kamen mit dem Gitarristen Mark King und dem Bassisten Mike Rodden, und nach einer ersten selbstveröffentlichten...
Komplette Biografie
Extreme Behavior, Hinder
In iTunes ansehen
  • 7,99 €
  • Genres: Rock, Musik, Alternative
  • Erschienen: 01.01.2005
  • Hinweis für Eltern

Kundenbewertungen

Zeitgenossen