13 Titel, 48 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Wie eine Ikone wird die britische Sopranistin auf dem Cover ihres Albums „Hymn“ inszeniert: Ein goldener Strahlenkranz umstrahlt ihre Figur und versinnbildlicht damit ihre ausstrahlungsstarke Stimme, die Freude und Hoffnung beschwört. Die Spannbreite reicht von wunderschön orchestrierten Coverversionen – etwa der britischen Prog-Rock-Band Barclay James Harvest, des japanischen Songwriters Yoshiki oder des Berliner DJs und Produzenten Paul Kalkbrenner – über die sphärischen Experimente eines modernen Komponisten wie Eric Whitacre bis zum abschließenden Höhepunkt „Time To Say Goodbye“.

Mastered for iTunes

UNSERE ANMERKUNGEN

Wie eine Ikone wird die britische Sopranistin auf dem Cover ihres Albums „Hymn“ inszeniert: Ein goldener Strahlenkranz umstrahlt ihre Figur und versinnbildlicht damit ihre ausstrahlungsstarke Stimme, die Freude und Hoffnung beschwört. Die Spannbreite reicht von wunderschön orchestrierten Coverversionen – etwa der britischen Prog-Rock-Band Barclay James Harvest, des japanischen Songwriters Yoshiki oder des Berliner DJs und Produzenten Paul Kalkbrenner – über die sphärischen Experimente eines modernen Komponisten wie Eric Whitacre bis zum abschließenden Höhepunkt „Time To Say Goodbye“.

Mastered for iTunes
TITEL LÄNGE

Bewertungen und Rezensionen

4.9 von 5
13 Bewertungen
13 Bewertungen
Andreas Mandl ,

Einfach schön

Endlich das neue Album. Tolle Lieder, sehr gut arrangiert, gutes Konzept, gut von Brightman interpretiert...geniale Mischung verschiedener Stile!
Aber: Frau Brightman hat wohl altersbedingt etwas die Leichtigkeit und den Glanz ihrer Stimme in den oberen Tonlagen eingebüßt...schade.
Dennoch: Gelungenes Album mit Momenten, die Gänsehaut-Effekt haben!

dexmuc ,

Endlich...

nach Dreamchaser was man ja absolut vergessen konnte, wieder ein sehr schönes Album. Hoffentlich 2019 auch in Deutschland auf Tour.

Harry Foyer ,

Toll!!!!!!!

Schön von ihr wieder zu hören. Tolles Album - absolute Kaufempfehlung!!!!

Mehr von Sarah Brightman