11 Titel, 30 Minuten

TITEL LÄNGE
2:53
2:52
3:11
2:18
2:18
2:35
2:34
2:44
3:13
3:13
2:53

Infos zu Captain Planet

Die Hamburger Punkgruppe Captain Planet entwuchs der Jugendband Lizard Loo, in der sich Sänger und Gitarrist Jan Arne von Twistern, Gitarrist Benjamin Sturm, Bassist Henrik Schröder und Drummer Sebastian Habenicht an lauter Rockmusik versuchten. 2003 waren sie von der Entwicklung ihrer Musik frustriert und fingen unter anderem Namen von vorne an: Captain Planet war geboren, ab sofort wurde geradliniger, deutschsprachiger Emo-Punkrock gespielt. Schon im nächsten Jahr kam die Gruppe bei dem Label Unterm Durchschnitt unter Vertrag. Schröder stieg 2005 aus, stattdessen kam Marco Heckler in die Band. Nach einigen Singles und EPs veröffentlichte die Gruppe 2007 ihr Debütalbum Wasser kommt Wasser geht, das gute Rezensionen erntete. Nach dem zweiten Album Inselwissen wechselte die Band zum Label Zeitstrafe, wo 2012 die Platte Treibeis erschien. 2016 folgte das vierte Album Ein Ende.

Andere hörten auch