13 Titel, 1 Stunde

TITEL LÄNGE

Infos zu Versengold

Mit Folk-Musik, historischem Flair, Trinkliedern und manchmal auch elbischen Texten erspielten sich Versengold einen festen Platz in der deutschen Mittelalterszene. Gegründet wurde die Band 2003 von Sänger Malte Hoyer ("Snorre Snoerkelfrey"), der sich mit Sängerin Carolin Fährmann ("Sirkka von Ungefaehr"), Geiger Arndt Rathien ("Sventje Fertig") und Percussionist Jan Schröder ("Swolle Taugenichts") zusammentat. Erste Auftritte fanden bei Live-Rollenspielen und Mittelalterevents statt, 2005 erschien das Debütalbum Hoerensagen. Weitere Platten folgten, ab 2008 kamen verschiedene Besetzungswechsel, und die neue Band um Hoyer begann, sich professioneller auszurichten. Die Musik wurde rockiger, mit zusätzlichem Bassist und Drummer kamen modernere Elemente in den Sound der Gruppe. Mit dem 2015 veröffentlichten siebten Album Zeitlos kamen Versengold erstmals in die deutschen Charts (#22), der 2017 erschienene Nachfolger Funkenflug kam sogar auf Platz 2.

Videos

Andere hörten auch