13 Titel, 45 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Nachdem er 2017 sein „Revival“ verkündet hatte, legte Eminem im darauf folgenden Jahr mit „Kamikaze“ nach. Darauf beschäftigt sich Slim Shady mit Kritik, die der D12-Legende trotz gigantischer Karriere immer wieder begegnete. Instrumental- und MPC-Beats begleiten wütende Rants, die nicht nur die Medien, sondern auch Branchenkonkurrenten wie Lil Yachty oder Tyler, the Creator ins Visier nehmen. Feature-Tracks wie „Fall“ überraschen derweil mit Hooks von Indie-Ikonen wie Bon Iver, während der fantasievolle Flow des Rappers aus Detroit nichts von seinem Glanz eingebüßt hat.

UNSERE ANMERKUNGEN

Nachdem er 2017 sein „Revival“ verkündet hatte, legte Eminem im darauf folgenden Jahr mit „Kamikaze“ nach. Darauf beschäftigt sich Slim Shady mit Kritik, die der D12-Legende trotz gigantischer Karriere immer wieder begegnete. Instrumental- und MPC-Beats begleiten wütende Rants, die nicht nur die Medien, sondern auch Branchenkonkurrenten wie Lil Yachty oder Tyler, the Creator ins Visier nehmen. Feature-Tracks wie „Fall“ überraschen derweil mit Hooks von Indie-Ikonen wie Bon Iver, während der fantasievolle Flow des Rappers aus Detroit nichts von seinem Glanz eingebüßt hat.

TITEL LÄNGE

Mehr von Eminem