13 Titel, 37 Minuten

TITEL LÄNGE

Infos zu Umse

Der deutsche Rapper Umse wurde am 25. Juli 1983 als Christoph Umbeck in Ratingen geboren. Zunächst beschäftigte er sich mit Punkrock und Crossover, bevor er sich dem Hip-Hop zuwandte. 2006 erschien die Debüt-EP smart&weise, zwei Jahre später folgte das Debütalbum Rheinisches Blatt, das von laut.de zu den "besten Genrereleases des Jahres" gerechnet wurde. Seinen mit Soul- und Jazz-Tupfern versehenen Hip-Hop, der als Bett für seinen wortgewandten Rap fungiert, verfolgte er auch auf den Folgealben Allerhöchste Eisenbahn (2010) und Wachstum (2013) weiter. Das 2014 erschienene Album Kunst für sich war das erste, das es in die deutschen Albumcharts schaffte, wo die Platte auf Platz 36 einstieg.

Andere hörten auch