iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von The Lateness of the Hour (Deluxe Edition) von Alex Clare abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

The Lateness of the Hour (Deluxe Edition)

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

Alex Clare is a British songwriter who creates dubstep-influenced electronica, on which he also sings. The Lateness of the Hour is his first full-length album, and was produced by Diplo and Switch, who are best known for their work with M.I.A. and their Major Lazer project. The album was preceded by the singles “Up All Night,” “Too Close,” and “Treading Water.”, Rovi

Kundenrezensionen

tolles Album!

"Too Close" und "Treading Water" waren die beiden Lieder, die mich dazu animiert haben, das ganze Album zu kaufen - echt schade, dass ich es nicht an meine Nachkommen weitervererben kann ;) jedes einzelne Lied gefällt mir richtig gut! Nicht nur die tolle Stimme, auch die Texte und die Musik gehen so richtig unter die Haut! Sogar den Prince-Titel haben die Jungs erstklassig gecovert! Ich bin restlos begeistert und kann das Album nur weiterempfehlen :)

fv

vg

Amazing Mr. Clare:)

Ein Lied ist besser als das andere. Seine abartig geile Stimme und diese geilen Beats machen das Album perfekt. Er war live übrigens der Hammer:)
Nur die vier Euro zusätzlich für das deluxe Album hätte man sparen können....

Biografie

Geboren: 1986 in London, England

Genre: Pop

Jahre aktiv: '00s, '10s

London, England musician Alex Clare grew up listening to his father’s jazz records, was drawn to blues and soul (Donny Hathaway, Stevie Wonder), and eventually drum‘n’bass and U.K. garage. Though Clare took up the trumpet and drums as a youngster, he eventually placed an emphasis on guitar and songwriting, playing open-mike nights with original material. A demo earned him a deal with the Island label in the U.K., and he was set up with producers Diplo and Switch, who contributed to the making of...
Komplette Biografie
The Lateness of the Hour (Deluxe Edition), Alex Clare
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Einflüsse

Zeitgenossen