13 Titel, 3 Minuten

TITEL LÄNGE
1
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Infos zu Mark Forster

Mark Forster wurde mit schwelgerischen Radio-Popsongs im Stil von Tim Bendzko und Philipp Poisel bekannt. Der 1984 geborene Sänger und Songwriter schrieb nach einem BWL-Studium zunächst TV-Jingles, bevor er von 2007 bis 2010 als Pianist von Kurt Krömer spielte. 2010 kam Forster bei Four Music unter Vertrag und machte sich an die Aufnahmen seines Debütalbums Karton, das 2012 erschien. 2014 landete Forster mit der mit Sido aufgenommenen Nummer "Au revoir" einen Single-Hit, sein zweites Album Bauch und Kopf kam auf Platz 10 der Charts. 2015 tat er sich unter dem Namen "Eff" mit Produzent Felix Jaehn zusammen und landete den Nummer-1-Hit "Stimme". Forsters drittes Album TAPE erschien 2016 und kam auf Platz 2. Nebenbei war Forster in verschiedenen Fernsehshows zu sehen, darunter Sing meinen Song und The Voice Kids.

HEIMATORT
Winnweiler, Germany
GENRE
Pop
GEBURTSDATUM
11. Januar 1984

Videos