„Live At River Plate“ von AC/DC auf Apple Music

19 Titel

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach dem großen Erfolg des Albums „Black Ice“ von 2008 gingen AC/DC auf eine Welttournee, die bis 2010 fast 200 Auftritte umfasste – von Wilkes-Barre, Pennsylvania, bis Bilbao, Spanien. Dieses Set wurde aus drei ausverkauften Gigs zusammengestellt, die 2009 im River-Plate-Stadion in Buenos Aires (Kapazität: 64.000 Zuschauer) stattfanden. Bereits bei neuen Songs wie „Rock 'n' Roll Train“ und „Big Jack“ treiben die unglaublich heißblütigen Fans die Band zu Höchstleistungen an. Und schließlich verwandeln die Klassiker („Hells Bells“, „Highway to Hell“ und „T.N.T.“) das Stadion in einen Hexenkessel. Ein Vorzeigekonzert der Ausnahmeband mit echtem, erdigem Rock 'n' Roll, der den Adrenalinspiegel in die Höhe schießen lässt.

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach dem großen Erfolg des Albums „Black Ice“ von 2008 gingen AC/DC auf eine Welttournee, die bis 2010 fast 200 Auftritte umfasste – von Wilkes-Barre, Pennsylvania, bis Bilbao, Spanien. Dieses Set wurde aus drei ausverkauften Gigs zusammengestellt, die 2009 im River-Plate-Stadion in Buenos Aires (Kapazität: 64.000 Zuschauer) stattfanden. Bereits bei neuen Songs wie „Rock 'n' Roll Train“ und „Big Jack“ treiben die unglaublich heißblütigen Fans die Band zu Höchstleistungen an. Und schließlich verwandeln die Klassiker („Hells Bells“, „Highway to Hell“ und „T.N.T.“) das Stadion in einen Hexenkessel. Ein Vorzeigekonzert der Ausnahmeband mit echtem, erdigem Rock 'n' Roll, der den Adrenalinspiegel in die Höhe schießen lässt.

TITEL LÄNGE
4:41
4:27
4:15
4:07
4:58
3:47
5:32
3:44
10:12
5:37
5:55
3:39
5:09
4:01
3:57
5:57
18:06
4:44
7:45

Infos zu AC/DC

In den 70er Jahren entwickelte sich AC/DCs gewaltiges Powerakkord-Geschrei zum einflussreichsten Sound des Hard Rock. In gewisser Weise stellte die Musik dieser Band eine Reaktion zum aufgeblasenen Art Rock und dem trampeligen Arena Rock der Zeit dar, denn egal wie riesig und aufgedunsen ihre Gitarrenakkorde waren, gab es einen ganz klaren Sinn für Distanz und Zurückhaltung. AC/DCs Zug entgleiste, als der Sänger Bon Scott 1980 starb. Die Band fand Ersatz und spielte ihr Bestseller-Album Back in Black ein, das sich allein in den USA mehr als zehn Millionen Mal verkaufte. In den folgenden Jahren galt AC/DC als eine der größten Rock-Bands der Welt. ~ Stephen Thomas Erlewine

  • HERKUNFT
    Sydney, Australia
  • GEGRÜNDET
    1973

Top-Titel

Top-Alben

Top-Musikvideos

Andere hörten auch