5 Titel, 18 Minuten

TITEL LÄNGE

Bewertungen und Rezensionen

3.7 von 5
13 Bewertungen
13 Bewertungen
oxymoron

Ex Soldat mit sanfter Simme

Die eingängige Stimme hebt sich deutlich vom üblichen Mainstream ab. Viele Songs klingen wunderbar melancholisch und lassen einen sehr nachdenklichen Menschen erkennen.
Hat er diese Fähigkeit während seines Einsatzes im Kosovo erworben? Wer die Gegend kennt könnte dem zustimmen.

fstb21

Kommentar Sunray

Nicht das ich ein zu Fleisch und Blut gewordener JB Fan bin, aber das Album ist objektiv betrachtet, im Vergleich zu vielen vielen anderen allerweltsplatten, ein wirklich mehr als hörenswertes Stück Musik. Und was Sunray schreibt, spielt keine Rolle. Will auch wirklich gar nicht wissen, was er so hört. Ich schreibe ein paar Zeilen mehr, damit sein Kommentar hier keiner mehr lesen muss. Grüße an alle Leser und Liebhaber der JB Titel. Holger

_raimund

Bleibt auf dem Teppich Leute

So funktioniert das Musik Biz heute. In diversen Medien wird solange behauptet, dass Herr Blunt der neue Bob Dylan, der neue John Lennon und die Entdeckung des Jahres ist. Und schon ist die breite Masse euphorisiert. Hallo? Hört doch mal genau hin! Die Musik von Herrn Blunt ist keineswegs schlecht. Aber eben auch nicht mehr. Unspektakulär belanglos, meiner Meinung nach. Also liebe Musikfreunde, auch wenns schwer fällt, schaltet mal wieder Euren musikalischen Sachverstand und Eure eigene Meinung ein und lauft nicht jedem Hype nach.

Infos zu James Blunt

Der britische Sänger James Blunt wurde mit melodiösem Pop- und Soft-Rock bekannt - vor allem dank seiner Single "You're Beautiful", die es in zahlreichen Ländern, darunter Amerika, England und Italien, an die Chartspitze schaffte. Der 1974 geborene Musiker ging zunächst wegen seines Familienhintergrundes zum Militär und diente im Kosovo, bevor er 2002 die Army verließ und sich auf die Musik konzentrierte. Bald wurde er von Linda Perry entdeckt, die ihn bei ihrem Label Custard Records unter Vertrag nahm. 2004 erschien sein Debütalbum Back to Bedlam, das sich dank des Erfolgs von "You're Beautiful" ebenso zum gigantischen Hit wurde. Mit den Folgealben All the Lost Souls (2007), Some Kind of Trouble (2010) und Moon Landing (2013) konnte Blunt seine Erfolge fortsetzen. Mit The Afterlove setzte er 2017 sogar noch stärker auf Pop-Elemente.

HEIMATORT
Tidworth, Wiltshire, England
GENRE
Pop
GEBURTSDATUM
22. Februar 1974

Videos

Hörer kauften auch