iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Marfim von Fênix abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Marfim

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Kundenrezensionen

Zwischen Tradition und Vision

Brasilien hat auffällig viele Falsettsänger, zu den bekanntesten Countertenören zählen Edson Cordeiro und der Pionier Ney Matogrosso. Jüngste Entdeckung der zweiten Generation ist der aus dem brasilianischen Nordosten (Penambuco) stammende Fênix, der mit einer hochvitalen Mischung aus Brazil-Kammer-Pop und Klassikern der Música popular brasileira brilliert. Auf seiner semi-autobiographischen Debut CD mit dem selbstbewußten Titel "Eu, Causa e Efeito" (Ich, Ursache und Wirkung) begab er sich auf sich auf eine mutige Gratwanderung zwischen Tradition und Vision. Kompromißlos und ungestüm, hingebungsvoll, verspielt und doch ungeheuer ernsthaft spannte er den Bogen von fast naiv anmutender Schlichtheit bis hin zu ausgefeilten musikalischen Arrangements. Auch für sein zweites Album „Marfim“hat er sich aus dem schier unerschöpflichen Repertoire seiner Heimat bedient und interpretiert Songs seiner Landsleute Caetano Veloso, Nelson Cavaquino, Lulu Santos und Totonho, sowie Songs aus seiner eigenen, nicht weniger kreativen Feder. Seit zehn Jahren lebt Fênix in Rio de Janeiro, unterbrochen durch Aufenthalte in New York. Er ist beileibe kein Pé de serra, zu deutsch „Gebirgsfuß“. So bezeichnet man in Pernambuco alles, was aus dem Hinterland stammt, noch rau und ungeglättet in die Stadt kommt. Auf „Marfim“ entstammen fünf der elf Lieder seiner Feder, zwei davon als Co-Autor. Es sind Popsongs, urban und universal. Programmatisch eröffnet er das Album mit „Cara a Tapa“ (Verwette meinen Kopf), einer von ihm verfassten portugiesischen Version des Res-Hits „They Say Vision“. Der Phönix, wie er in unserem Kulturkreis bekannt ist, verbrennt wenn er stirbt und steigt aus der Asche wieder empor. Fênix (Phönix) illustriert eine Erneuerung, ohne seine Wurzeln zu verleugnen. Eine hochgradige Stimme im Universum des Pops made in Brazil. Eher melancholisch als fröhlich. Saudade ist, die Dinge wie zum letzten Mal zu sehen. Oder zum ersten Mal. Manchmal ist es dasselbe. Pressestimmen: „Die populäre brasilianische Musik hat schon vor Jahren einen weltweiten Siegeszug angetreten, und ihre Präsentatoren wurden Weltstars. Nun macht sich die zweite Generation auf, die Musikwelt zu erobern, und Fênix gehört ohne Zweifel zu deren begabtesten Vertretern. Einen Großteil der Faszination macht sicher seine fragil wirkende Stimme aus, doch erst, wenn man sie im Einklang mit der poetischen Kraft seiner Songs und seiner ausdrucksstarken Persönlichkeit wahrnimmt, wird man dem ganzen Künstler Fênix gerecht.“ (Jazzdimensions) „...hochinteressante Arrangements und großartige Farbigkeit.“ (terz) „Poppig bis melancholisch sind die Songs, die Melancholie aber nie mit Bitternis, sondern mit Sehnsucht vermengt, jener gelassenen Sehnsucht, die der Zukunft entgegenträumt. Fênix ist ein Beispiel dafür, dass die Musica Popular do Brasil über die Jahre fruchtbar geblieben ist.“ (Folkworld)

Marfim, Fênix
In iTunes ansehen
  • 9,99 €
  • Genres: Weltmusik, Musik
  • Erschienen: 18.10.2004

Kundenbewertungen

Wir haben noch nicht genügend Bewertungen erhalten, um einen Durchschnittswert für diesen Artikel anzeigen zu können.