43 Titel, 2 Stunden 20 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit 43 Tracks auf dem Album darf Felix Blume alias Kollegah seine siebte LP durchaus „Monument“ nennen. Nachdem sich der Gangsta-Rapper wegen einzelnen Zeilen aus früheren Tracks wie „0815“ Antisemitismusvorwürfen ausgesetzt gesehen hatte, zeigte er Reue und besuchte das KZ in Auschwitz. Zum künstlerischen und kommerziellen Befreiungsschlag verhalfen ihm auf dem kurz darauf veröffentlichten Album derweil Features von US-Hip-Hop-Schwergewichten wie Nas. Die selbstbewussten Doubletime-Bars führten zu Verkaufszahlen, die die LP in Deutschland, Österreich und der Schweiz an die Spitze der Charts katapultierte.

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit 43 Tracks auf dem Album darf Felix Blume alias Kollegah seine siebte LP durchaus „Monument“ nennen. Nachdem sich der Gangsta-Rapper wegen einzelnen Zeilen aus früheren Tracks wie „0815“ Antisemitismusvorwürfen ausgesetzt gesehen hatte, zeigte er Reue und besuchte das KZ in Auschwitz. Zum künstlerischen und kommerziellen Befreiungsschlag verhalfen ihm auf dem kurz darauf veröffentlichten Album derweil Features von US-Hip-Hop-Schwergewichten wie Nas. Die selbstbewussten Doubletime-Bars führten zu Verkaufszahlen, die die LP in Deutschland, Österreich und der Schweiz an die Spitze der Charts katapultierte.

TITEL LÄNGE

Mehr von Kollegah