22 Titel, 1 Stunde 21 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Drake gönnt sich keine Pause, und das ist auch gut so. Sein Album „Views“ (2016) war kaum erschienen, da sprach man schon über „More Life“. Jetzt ist es soweit: Die neue Songsammlung bezeichnet der Hip-Hop-Superstar als „Playlist“ – sie soll immer da sein, den Hörer ständig begleiten und Teil seines Lebens werden. Von Kanye West bis Skepta hat Drake auch wieder viel Prominenz auf der Gästeliste.

UNSERE ANMERKUNGEN

Drake gönnt sich keine Pause, und das ist auch gut so. Sein Album „Views“ (2016) war kaum erschienen, da sprach man schon über „More Life“. Jetzt ist es soweit: Die neue Songsammlung bezeichnet der Hip-Hop-Superstar als „Playlist“ – sie soll immer da sein, den Hörer ständig begleiten und Teil seines Lebens werden. Von Kanye West bis Skepta hat Drake auch wieder viel Prominenz auf der Gästeliste.

TITEL LÄNGE

Infos zu Drake

Früher war Drake als Schauspieler bekannt, unter anderem in der Serie Degrassi: The Next Generation, aber seit er 2006 als Rapper und Sänger auftrat, mauserte er sich zum Popkultur-Phänomen - ob mit seiner eigenen Musik, als Songwriter und als Produzent, oder mit verschiedenen Gastauftritten für Stars wie Lil Wayne, Rihanna oder A$AP Rocky. Der 1986 als Aubrey Drake Graham in Toronto geborene Musiker verbindet die Wortakrobatik eines Lil Wayne mit dem Pop-Flair eines Will Smith und wurde von Kritikern vielfach für seinen einfühlsamen Rap- und R&B-Stil gelobt.

Schon sein Debütalbum Thank Me Later schaffte es 2010 an die Spitze der kanadischen und amerikanischen Charts, aber auch die Folgealben Take Care (2011), Nothing Was the Same (2013) und Views (2016) eroberten in Windeseile die Hitparaden.

HEIMATORT
Toronto, Ontario, Canada
GEBURTSDATUM
24. Oktober 1986

Videos

Andere hörten auch