iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Music for the Jilted Generation von The Prodigy abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Music for the Jilted Generation

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Unsere Anmerkungen

1994 erschien das zweite Studioalbum „Music for the Jilted Generation“ der Electronica-Band The Prodigy. Nachdem das Debütalbum „Experience“ großen Anklang fand, sollte mit dem Nachfolger ein eigenständigerer Sound entwickelt und neue kreative Freiheiten ausgelebt werden. Das Album klingt roher und härter und besticht durch schnelle Rhythmen und vielseitige Klangeffekte. Hier treffen Hip-Hop, Drum 'n' Bass, Breakbeat und Dance aufeinander – eine Mischung, die ein einzigartiges Sounderlebnis garantiert.

Kundenrezensionen

Das beste Album von Prodigy

Im Nachhinein ist es wohl das Meisterwerk dieser Band. Zu seiner Zeit war es schon herausragend doch nun Jahrzehnte! später ist es das noch immer. Es macht Spaß beim hören ist gut gemacht (in den Bässen steckt schon allein viel Liebe) und das "Brett" ist garantiert. Für mich dieses Album Musikgeschichte geschrieben!

Meilenstein!!

Einfach genial!!

Phat

Dieses Album ist mit Abstand das Beste, was ich von "The Prodigy" kenne. Es hat mich von Anfang an umgehauen.

Biografie

Gegründet: 1990 in Braintree, England

Genre: Electronic

Jahre aktiv: '90s, '00s, '10s

The Prodigy lieferten einen Drahtseilakt und balancierten künstlerischen Verdienst und Mainstream-Aufmerksamkeit mit mehr Flair als irgendeine andere Elektronika-Band der 1990er Jahre. Sie lösten sich erfolgreich von der Image-blinden Haltung der meisten Elektronik-Künstler und rückten Frontmann Keith Flint ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Mit einem aufwieglerischen Live-Konzert, dass an die ursprüngliche Atmosphäre der britischen Rave-Szene erinnerte, glitt die Gruppe in den Mainstream-Pop hinein,...
Komplette Biografie