13 Titel, 44 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Das Album bringt Bublés magische Stimme wundervoll zur Geltung.

Mastered for iTunes

UNSERE ANMERKUNGEN

Das Album bringt Bublés magische Stimme wundervoll zur Geltung.

Mastered for iTunes
TITEL LÄNGE

Bewertungen und Rezensionen

4.3 von 5

57 Bewertungen

57 Bewertungen

Wartezeit

Nudelchen69

war unglaublich lange. Aber es hat sich so gelohnt. Ein Song ist etwas langweilig, der Rest! Bombe!!!!!

zu sehr ein Gemischtwarenladen

AndreasB Berlin

ich finde Michael Bublé großartig und konnte auch gut damit leben, damit er vor 11 Jahren anfing wunderschöne original Pop-Songs wie Home in die Alben einzustreuen, aber jetzt sind diese Popsongs eher belanglos und stören das Gesamtbild. The very thought of you ist bezaubernd und großartig gesungen, aber dieses Album kann man nicht so schön durchlaufen lassen..... mehr Swing, weniger Pop und wenn das bessere Qualität. PS. Auf dem Cover kann man ihn überhaupt nicht erkennen, da hat jemand aber mega gefotoshopt oder hat er sich operieren lassen... Das Coverbild ist echt störend...

Hintergrundmusik für einen Spielfilm

nicnack200

Im Vergleich zu seinen super Werken davor, spiegelt sich hier ein Misch aus Langeweile und Lieder ohne Höhepunkte wieder. Kein Wiedererkennungseffekt

Infos zu Michael Bublé

Mit Stimmtalent und Charisma wurde Michael Bublé, beeinflusst von Ikonen wie Frank Sinatra und Tony Bennett ebenso wie von modernen Sängern wie Harry Connick, Jr., zu einem der erfolgreichsten Crooner seiner Generation. Der 1975 geborene Kanadier fand durch seinen Großvater zur Swing-Musik, gewann schon als Teenager einen Jugendtalentwettbewerb, brachte eigene Aufnahmen heraus und reiste mit einer Swing-Revue durch Amerika. Bald kam er bei Reprise unter Vertrag, wo 2003 sein selbstbetiteltes Major-Debütalbum erschien. Schon mit dem zweiten Album It's Time kam er 2005 an die Spitze der kanadischen Charts, 2007 schaffte es Call Me Irresponsible auch in Deutschland und Amerika auf Platz 1. Bublé sang Duette mit namhaften Musikern wie Ron Sexsmith, Shania Twain und Meghan Trainor, während Folgealben wie Christmas (2011) und To Be Loved (2013) seine Erfolgssträhne fortsetzten.

HEIMATORT
Burnaby, British Columbia, Canada
GENRE
Pop
GEBURTSDATUM
09. September 1975

Videos

Hörer kauften auch