iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Paradise Valley von John Mayer abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Paradise Valley

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Unsere Anmerkungen

Obwohl gefühlvolle Rocksongs mit schmeichelnden Melodien („Your Body Is a Wonderland“) und leidenschaftliches Gitarrenspiel („Try“ mit dem John Mayer Trio) die beiden Säulen der Karriere von John Mayer sind, liegt der besondere Charme von „Paradise Valley“ im gekonnten Understatement. Während „Paper Doll“ und „Who You Love“ geschliffene, harmonische Hooklines aufweisen, sind die Mehrzahl der Stücke auf seinem sechsten Studioalbum subtile, vom Country inspirierte Shuffle-Songs, die Mayers großes musikalisches Können belegen (wie beispielsweise die Coverversion von J.J. Cales „Call Me the Breeze“). Songs wie „You're No One 'Til Someone Lets You Down“ und „Dear Marie“ komplettieren das bislang reifste Album des Künstlers, das durch seine unbeschwerte Leichtigkeit besticht.

Kundenrezensionen

Berg- und Talfahrt

Auf dem Cover sieht er wie eine Vogelscheuche aus, die einsam im Kornfeld steht und sich von einem Hund bestaunen lässt. Doch man sollte John Mayer nicht unterschätzen: Er ist wieder gut bei Stimme, spielt nach wie vor fantastisch Gitarre und überrascht immer wieder durch seine Wandlungsfähigkeit. Allerdings hat sich sein Sound im Vergleich mit dem Vorgängeralbum diesmal nur moderat geändert – und fast will es so scheinen, als hätte Mayer seine Vorliebe für seichte Countrysongs entdeckt. Insgesamt ist „Paradise Valley“ wohl nicht sein souveränstes Album, eher fast schon was für die „adult contemporary“-Charts. In den Staaten wird er damit aber bestimmt punkten, denn dort haben Countryeinflüsse noch nie geschadet, wenn es darum ging, ein Album populär zu machen. Für mich ist „Paradise Valley“ nett anzuhören, „a nice treat“, wenn auch hin und wieder doch etwas zu zuckerwattig. Seine Höhepunkte hat das Album in der Mitte, wenn Mayer J. J. Cales „Call Me The Breeze“ neues Leben einhaucht oder gemeinsam mit seiner On-/Off-Geliebten Katy Perry „Who You Love“ singt … vor allem aber, wenn er einen seiner stärksten Songs seit Jahren präsentiert: „I Will Be Found (Lost At Sea)“. Da lohnt es sich, die Ohren ganz weit aufzumachen. Schade, dass das Album streckenweise auch belanglos vor sich hin plätschert und dabei manche Untiefen offenbart. Eigentlich paradox, aber doch wahr: Mayer veranstaltet eine Berg- und Talfahrt im „Valley“!

Was für ein exzellenter u vielseitiger Künstler !!!

Ein Genuss für die Ohren!!! Ich mag den John Mayer, der Blues mit rockigen Elementen mischt ja irgendwie am liebsten. Auch aus dieser Richtung gibt es etwas auf der CD. Seine kurzen Ausflüge in die Countrymusik zeigen einmal mehr wie vielseitig und begnadet dieser Musiker u Songschreiber ist. Eine absolute Kaufempfehlung, für Fans sowieso und auch für Liebhaber von perfekten Gitarrenklängen mit Mischung verschiedener Genres (Rock-Pop, Blues, Country).Testet es !!! Man mag es immer wieder hören, ohne Überdruß. Ich hab es schon lange vorbestellt.

Und vielen Dank für das Streamen einige Tage vor Erscheinen. Echt cool.

Überragendes Album

Für mich als John Mayer Fan war es klar, dass ich das Album vorbestellen musste!
Da ich es bis zum Release-Datum wahrscheinlich nicht ausgehalten hätte, kam mir der Stream vor veröffentlichung des Albums ganz recht !
Also begann ich voller Erwartungen mit dem Anhören des Streams.
Ich bin definitiv von dem Album insgesamt überzeugt!
Auch wenn ich offen gestehen muss, dass mir der bluesy-John ein wenig fehlt, gefällt der neue Stil, welcher Pop, Country und Blues verbindet. Außerdem sorgt "Call me the breeze" glücklicherweise wieder einmal für beste Bluessoli und Fill ins.
Auch die anderen Songs sollten definitiv einmal mit Kopfhörern genossen werden, da Herr Mayer wieder einmal mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet hat !:)
Jetzt heißt es nur noch bis zum 16.08 warten !

Vielen Dank, John !

Biografie

Geboren: 16. Oktober 1977 in Bridgeport, CT

Genre: Rock

Jahre aktiv: '90s, '00s, '10s

Ein Auftritt beim South by Southwest Music Festival im Jahr 2000 verhalf John Mayer zu einem Aufnahmevertrag mit Aware Records. Im gleichen Herbst begann er, sein Debütalbum Room for Squares aufzunehmen. Mayers erstes Album war ein ausgesprochen akustisches Projekt gewesen. Im Gegensatz dazu gab es auf Room for Squares eine volle E-Band und witzige Ohrwürmer, die Mayers wandlungsfähige und weiche Stimme in den Mittelpunkt rückten, zu hören. Nach dem Album Heavier Things (2004) gründete er gemeinsam...
Komplette Biografie