28 Titel, 1 Stunde, 44 Minuten

TITEL LÄNGE
3:22
4:14
4:46
4:23
4:47
3:19
3:39
3:18
3:08
3:49
3:28
4:02
3:49
3:21
3:10
4:17
5:22
3:55
3:22
3:33
3:49
3:14
3:16
3:06
3:11
3:24
3:55
3:41

Infos zu Calogero

Als eine Fixgröße der französischen Pop-Szene über mehr als zwei Jahrzehnte genoss Calogero den Erfolg als Mitglied des Trios Les Charts und als Komponist für andere, bevor er letztendlich im Jahre 2000 seine Solokarriere startete. Sein von Pierre Jaconelli produziertes zweites Album Calogero brachte ihm mit Hits wie "Aussi Libre Que Moi," "Prendre Racine," und "Tien an Men." den Ruhm in den Charts zurück. Mit dem Album namens 3 landete er eine Reihe weiterer Hits, einschließlich "Face à la Mer", "Yalla" und "Si Seulement Je Pouvais Lui Manquer". Dafür erhielt er bei den Victoires de la Musique einen Preis als „Bester männlicher Künstler“. Nach einer ausgedehnten Pause kehrte Calogero 2007 mit Pomme C wieder zurück.

~ Jason Ankeny

Toptitel von Calogero

Topalben von Calogero

Topmusikvideos von Calogero

Andere hörten auch