iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicke auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicke im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von The R.E.D. Album von The Game abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicke auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

The R.E.D. Album

Öffne iTunes, um Hörproben auszuwählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Kundenrezensionen

R.E.D.

Abnormal gut!

Game

Klasse Album !

Sehr enttäuschend

Nach so langer Zeit sowas!? sehr traurig. Im ersten Track gleich zu sagen Top 5 Dead or Alive, Black Slim Shady, Best of the West etc. sehr peinlich. Über Jada wurde wegen Top 5 D. o. A. schon gelacht und der kann rappen!! Respektlos auch gegenüber zig West-Artist die mal wirklich Klassen besser sind. Er hat auch keinen eigenen Flow mehr. Er passt sich oft den Features an. Auf dem Martians Goblins hört er sich an wie weezy/Tyler, auf dem Track mit jeezy macht er einen auf extra raspy. Das fiel aber schon in zig Tracks vor dem Album auf. Der Beat von den Neptunes sowie von Premier sind auch enttäuschend. Wo ist der Clipse-Pharrell!? Warum so ein langweiliger scheiß!? Und was sollen bitte die peinlichen Skits von Dre!?! Ich versteh auch nicht wieso man Lloyd featured mit seiner basslosen Kitty-Kat stimme wo es gefühlte 30 bessere Stimmen gibt. Positiv der DJ Khalil Beat und der track mit Rozay und Beans. Da bump ich lieber weiter Documentary und D.Advocate. Game over, leider!

Biografie

Geboren: 29. November 1979 in Los Angeles, CA

Genre: Hip-Hop/Rap

Jahre aktiv: '00s, '10s

Comptons the Game (geboren Jayceon Taylor) veröffentlichte im Jahr 2004 sein Debütalbum The Documentary. Alle von Dr. Dre über 50 Cent bis zu Nate Dogg und Kanye West waren an dem Album beteiligt, dass so klarstellte, dass geographische Unstimmigkeiten nicht auf the Games Programm standen. Nach dem Erscheinen stritten er und 50 Cent über the Games Zögerlichkeit, sich mit allen Feinden der G-Unit anzulegen und das Ergebnis waren Freestyles und Mischbänder auf beiden Seiten. Dr. Dre steckte in der...
Komplette Biografie

Topalben und -titel von The Game

The R.E.D. Album, The Game
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Einflüsse

Zeitgenossen