iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicke auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicke im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Frei (Bonus Track Version) von Polarkreis 18 abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicke auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Frei (Bonus Track Version)

Öffne iTunes, um Hörproben auszuwählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Kundenrezensionen

Großartig!

Mit diesem Album haben die Jungs gut nachgelegt. Zwar kann es meiner Meinung nach nicht ganz an den Erfolg von "The Colour Of Snow" anknüpfen, dafür bietet aber auch "Frei" einige Songperlen ("Small Space Between", "Sleep Rocket", "Deine Liebe" sind meine Favoriten). Was mich nicht so anspricht, ist der Song "All That I Love", es braucht etwas mehr Melancholie, das macht dieses Album nämlich hauptsächlich aus. Ebenso brauchte ich auch beim Titelsong ein Weilchen, wenn man sich jedoch ein wenig Zeit für "Frei" nimmt, entdeckt man viele versteckte Schätze und traumhafte Melodien. Alles in allem haben es Polarkreis 18 wieder mal geschafft, zu überzeugen. Wer sich mit dem Album beschäftigt, erkennt, was man an diesem neuen Werk findet. Schön bis zur letzten Minute.

eine beleidigung für die ohren

ich lasse mich ja selten dazu hinreissen, eine rezension zu schreiben und vielleicht sollte ich es auch einfach lassen, aber ich bin wahnsinnig enttäuscht. ich dachte ja nach "unendliche sinfonie", dass die plattenfirma gern wieder einen single-hit hätte und das album das wieder wett macht. falsch gedacht. wir haben es hier vermutlich mit dem schlechtesten album des jahres zu tun. im gegensatz zu vielen anderen fans der ersten stunde fand ich auch "the colour of snow" großartig. schöne pop-platte... und was soll das hier? der verzweifelte versuch, auch die letzten alten fans loszuwerden? das haben sie vermutlich bravourös gemeistert. das schlimme ist, die furchtbare erste single ist neben "dark and grey" (der als einziger song noch an die alte klasse anknüpfen kann) der beste song. man kann sich als band ja weiterentwickeln, aber muss man seine songs aus dem restfundus von rosenstolz und rammstein zusammenklauen ("deine liebe")? überhaupt... nichts bleibt im ohr. alles rauscht belanglos an einem vorbei. was ist aus ohrwürmern wie "crystal lake" oder "the colour of snow" geworden?
andererseits, möchte man dieses mit pathos und streichern zugekleisterte etwas länger im ohr behalten? ist vielleicht ganz gut so...
bleibt zu hoffen, dass sie mit diesem album eine ordentliche bruchlandung erleben und beim nächsten dann wieder zeigen, was sie eigentlich können.

Langweilig

Wer was anspruchvolles oder unterhaltsames erwartet, isr hier falsch. Diese langweilige Musik reicht für einen altgedienten Henry Maske Boxkampf als Intro.

Biografie

Genre: Alternative

Jahre aktiv: '90s, '00s, '10s

1997 gründeten Felix Räuber (Gitarre, Gesang und Klavier), Bernhard Wenzel (Keyboard und Programmierung) und Uwe Pasora (Bass) die Gruppe Polarkreis 18, die eine Reihe stilistischer Veränderungen und Formate ausprobierte, bevor sie sich auf einen Namen einigte und das Gefühl hatte, das eine "Live"-Band nach wie vor im Rahmen des Machbaren lag. Die Musiker Philipp Makolis (Klavier und Gitarre) und Christian Grochau (Schlagzeug) rundeten...
Komplette Biografie
Frei (Bonus Track Version), Polarkreis 18
In iTunes ansehen
  • 10,99 €
  • Genres: Alternative, Musik
  • Erschienen: 01.01.2010

Kundenbewertungen

Einflüsse

Zeitgenossen