18 Titel, 2 Stunden 16 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Für Sir Simon Rattle, den Chefdirigenten und Künstlerischen Leiter der Berliner Philharmoniker, ist Robert Schumann (1810-56) „the echt Romantic“, der Romantiker schlechthin, der es wie kein anderer verstand, Stimmungen in Musik umzusetzen. Die zweite seiner vier Sinfonien ist die heute am häufigsten gespielte, doch alle vier Werke sind außergewöhnliche und faszinierende Meisterstücke, zu denen die Berliner Philharmoniker über die Jahre eine besonders tiefe Verbundenheit entwickelt haben. Das Orchester brilliert im dramatischen Wechselspiel zwischen Leichtigkeit und Schwere, Anmut und Würde, Zerbrechlichkeit und Dramatik. Diese Aufnahme ist eine Entdeckungsreise in die Seele Schumanns, des wegweisenden Komponisten der Romantik.

UNSERE ANMERKUNGEN

Für Sir Simon Rattle, den Chefdirigenten und Künstlerischen Leiter der Berliner Philharmoniker, ist Robert Schumann (1810-56) „the echt Romantic“, der Romantiker schlechthin, der es wie kein anderer verstand, Stimmungen in Musik umzusetzen. Die zweite seiner vier Sinfonien ist die heute am häufigsten gespielte, doch alle vier Werke sind außergewöhnliche und faszinierende Meisterstücke, zu denen die Berliner Philharmoniker über die Jahre eine besonders tiefe Verbundenheit entwickelt haben. Das Orchester brilliert im dramatischen Wechselspiel zwischen Leichtigkeit und Schwere, Anmut und Würde, Zerbrechlichkeit und Dramatik. Diese Aufnahme ist eine Entdeckungsreise in die Seele Schumanns, des wegweisenden Komponisten der Romantik.

TITEL LÄNGE
10

Mehr von Berliner Philharmoniker

Das gefällt dir vielleicht auch