11 Titel, 34 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit kreischenden Gitarren und bissigem Wortwitz bietet „Rock or Bust“ alle von AC/DC gewohnten Markenzeichen. Das 15. Studioalbum der Band ist gleichzeitig das erste Release mit Rhythmusgitarrist Stevie Young (dem Neffen der Gründungsmitglieder Malcolm und Angus Young), der sich auf dieser furiosen und energiegeladenen Song-Collection bestens bewährt. In Songs wie „Baptism by Fire“, „Rock the House“ und der herausragenden Single „Play Ball“ dreht die Band voll auf und liefert Refrains ab, die sofort ins Ohr gehen.

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit kreischenden Gitarren und bissigem Wortwitz bietet „Rock or Bust“ alle von AC/DC gewohnten Markenzeichen. Das 15. Studioalbum der Band ist gleichzeitig das erste Release mit Rhythmusgitarrist Stevie Young (dem Neffen der Gründungsmitglieder Malcolm und Angus Young), der sich auf dieser furiosen und energiegeladenen Song-Collection bestens bewährt. In Songs wie „Baptism by Fire“, „Rock the House“ und der herausragenden Single „Play Ball“ dreht die Band voll auf und liefert Refrains ab, die sofort ins Ohr gehen.

TITEL LÄNGE
3:03
2:47
3:24
2:57
3:35
3:22
2:44
3:30
2:42
3:09
3:41

Infos zu AC/DC

In den 70er Jahren entwickelte sich AC/DCs gewaltiges Powerakkord-Geschrei zum einflussreichsten Sound des Hard Rock. In gewisser Weise stellte die Musik dieser Band eine Reaktion zum aufgeblasenen Art Rock und dem trampeligen Arena Rock der Zeit dar, denn egal wie riesig und aufgedunsen ihre Gitarrenakkorde waren, gab es einen ganz klaren Sinn für Distanz und Zurückhaltung. AC/DCs Zug entgleiste, als der Sänger Bon Scott 1980 starb. Die Band fand Ersatz und spielte ihr Bestseller-Album Back in Black ein, das sich allein in den USA mehr als zehn Millionen Mal verkaufte. In den folgenden Jahren galt AC/DC als eine der größten Rock-Bands der Welt. ~ Stephen Thomas Erlewine

  • HERKUNFT
    Sydney, Australia
  • GEGRÜNDET
    1973

Top-Titel

Top-Videos

Andere hörten auch