13 Titel, 55 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach ihren beiden Pop-Meisterwerken „Good Girl Gone Bad“ (2007) und „Rated R“ (2009) legte Rihanna nur ein Jahr später direkt einen drauf: „Loud“ enthielt zwar nicht ganz so viele Radio-Hits wie die beiden Vorgänger, zeigte aber eine Künstlerin, die konstant an sich arbeitet. Mit Gastauftritten von Drake, Nicki Minaj und Eminem lieferte RiRi erneut eine explosive Mischung aus R&B, Dancehall und stadionfüllenden Pop-Hooks ab, der sie mit ihrer unverkennbaren Stimme immer wieder die Krone aufsetzte.

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach ihren beiden Pop-Meisterwerken „Good Girl Gone Bad“ (2007) und „Rated R“ (2009) legte Rihanna nur ein Jahr später direkt einen drauf: „Loud“ enthielt zwar nicht ganz so viele Radio-Hits wie die beiden Vorgänger, zeigte aber eine Künstlerin, die konstant an sich arbeitet. Mit Gastauftritten von Drake, Nicki Minaj und Eminem lieferte RiRi erneut eine explosive Mischung aus R&B, Dancehall und stadionfüllenden Pop-Hooks ab, der sie mit ihrer unverkennbaren Stimme immer wieder die Krone aufsetzte.

TITEL LÄNGE
11
12
13

Infos zu Rihanna

Rihanna setzte sich mit ihrem Debüt-Megahit "Pon de Replay" im Sommer 2005 gleich richtig durch und zeigte auch in den Folgejahren weiteres Megahit-Potential (z.B. mit "S.O.S.," 2006; "Umbrella," 2007). Als im Jahr 2007 ihr drittes Album Good Girl Gone Bad (2007) erschien, war sie ein versierter internationaler Popstar, der regelmäßig an der Spitze der Charts - von Deutschland bis Japan - zu finden war. Die in Saint Michael, Barbados, geborene, hatte schon immer besondere Qualitäten gezeigt: als Schulkind hatte sie Schönheits- und Talentwettbewerbe gewonnen. Da sie jedoch auf einer ziemlich abgelegenen Insel von Barbados auf den Westindischen Inseln aufwuchs, hatte sie keine Ahnung, wie berühmt sie einst werden sollte. ~ Jason Birchmeier

HEIMATORT
Saint Michael, Barbados
GENRE
Pop
GEBURTSDATUM
20. Februar 1988

Videos

Andere hörten auch